Dienstag, 7. Mai 2013

Verrückt...? Ich...? Ein bisschen vielleicht ;-) hihi


Einige von euch halten mich wahrscheinlich, wenn nicht vorher schon, dann spätestens jetzt, für verrückt. Da der gestrige Lauf so gut gegangen ist, musste ich heute einfach noch einmal raus um zu sehen ob es heute vielleicht auch wieder so gut geht. So einen Lauf wie gestern, wenn (fast) nichts weh tut, kann extrem süchtig machen... ;-)

So habe ich mich heute Abend angezogen und bin in strömenden Regen raus (ja, ein bisschen verrückt bin ich schon ;-) hihi). Ich hatte mir auch heute fest vorgenommen, sollte ich irgendwann Schmerzen bekommen, würde ich sofort aufhören und nach Hause gehen. Ich habe einen ganz leichten, feinen Muskelkater in den Oberschenkeln vom abwärts laufen gestern - ich liiiiebe Muskelkater!! :-)

Ich bin bis zum Bach runter und am Waldweg den Bach entlang. Zuerst Tal auswärts, dann wieder Tal einwärts, das kurze Stück die Skipiste hinauf und wieder hinunter und dann noch ein Stück im Wald dem Bach entlang - die ganze Zeit habe ich fest in mich hinein gespürt. Tut es weh? Zwickt es? Geht es noch?

Es ging!! :-)) Ich habe nur daran gedacht den Oberkörper aufrecht zu halten, und es ging heute wieder überraschend gut. Klar habe ich es ein bisschen gespürt, aber ich hatte keine wirklichen Schmerzen. Ich habe den heutigen Lauf über 10 Kilometer und ca. 350 Hm in strömenden Regen genau so sehr genossen, wie den Lauf gestern. Es kann so schön sein, wenn nichts weh tut!! :-))

Als ich nach Hause kam habe ich sofort alle nasse Klamotten ausgezogen, mich schnell wieder trocken angezogen und dann habe ich fast eine halbe Stunde lang gedehnt. Ich weiß ja nicht genau welche Muskel das weh tut, Piriformis, Gluteus Medius, Minimus, Maximus... keine Ahnung? So habe ich meine Dehnübungen gemach, die ich immer mache und dazu noch einige verschiedene neue Dehnübungen für die ganzen Muskeln im Gesäß. Einige gute aus die Yoga-Programme die ich hier gemacht habe, und auch noch diese Dehnübung für den Piriformis, die ich recht gut finde. 

Ich dehne nicht nur nach dem Laufen, sondern immer wieder zwischendurch. Heute schon den ganzen Tag immer wieder. Ich habe das Gefühl dass es gut tut und solange es so gut geht wie jetzt werde ich weiter machen. Vielleicht laufe ich auch kürzer wenn es mal mehr weh tun sollte oder ich mache eine Trainingspause wenn es notwendig ist, ein paar Kilometer weniger als im Trainingsprogramm vorgesehen sind, werden sicher nicht ausschlaggebend sein. Abbrechen tue ich auf jeden Fall noch nicht - dafür sind die letzten zwei Läufe zu gut gegangen. Ich warte jetzt lieber mal ab wie es weiter geht, nehme einfach einen Tag nach dem anderen und freue mich über jeden guten Lauf :-)

Ich danke Euch allen, die mich in der letzten Post so wunderbar unterstützt und aufgebaut haben – das tut wirklich gut! :-)


Kommentare:

  1. Liebe Anna,

    ich freue mich einfach mal mit Dir *lach* Was gibt es Schöneres als ein Lauf im Regen ohne Schmerzen mit etwas Vorsicht genossen? Ich hätte Dich sehr gerne begleitet, allerdings das Dehnen darfst Du dann wieder ganz alleine, mir tut es nicht besonders gut, dann doch lieber "blackrollen"

    Salut und weiter viel Spass

    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,

      also, mir wäre schon ein Lauf in der Sonne ohne Schmerzen lieber ;-) aber hauptsächlich ohne Schmerzen. Mit dir würde ich ja sowieso gerne (auch im Regen) mal laufen :-)

      "Blackrollen" tue ich auch und das Dehnen hilft mir sehr - da sind wir wohl alle unterschiedlich.

      Danke und Dir ein schönes langes Wochenende ;-)

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  2. Liebe Anna,

    das freut mich aber, dass Du gestern einen schmerzfreien Lauf hattest, noch dazu so einen schönen bei Regen. Ich selbst laufe extrem gerne bei Regen. Da hab ich das Gefühl die Natur viel intensiver zu spüren, vielleicht geht es Dir ja genauso.
    Das Beste ist aber, dass Du jetzt weißt welche Belastung Schmerzfrei geht. Darauf lässt sich aufbauen. Und wie Du selbst sagst - einfach einen Tag nach dem Anderen sehen was geht.

    Liebe Grüße
    TrailOpa



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber TrailOpa,

      ich laufe schon am liebsten in der Sonne, am aller liebsten aber schmerzfrei ;-) und dann ist es ja egal ob es Regner oder nicht!

      Ja, ich hoffe dass es jetzt in die richtige Richtung geht, aber ich nehme einfach einen Tag nach dem anderen :-)

      Danke und liebe Grüße Anna

      Löschen
  3. Sind nicht alle Läufer ein bisschen verrückt? ;-))

    Ich freue mich sehr für dich, dass du einen guten Lauf ohne große Probleme oder Schmerzen hattest!! Dann scheint wohl diese Haltungsverbesserung wirklich sehr zu helfen. Du hast eine gute Einstellung zum Training, und machst das vom logischen her genau richtig!! Ich muss mir das von dir ein bisschen abschauen, weil ich immer dazu neige, durch Schmerzen/Verletzungen zu laufen oder zu denken "so schlimm ist es eh nicht...da gehen schon noch ein paar KM"..bis es schlimmer wird und man dann irgendwann für längere Zeit gar nicht mehr laufen kann :-(

    Ich wünsch dir einen erholsamen Feiertag morgen :-) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar sind wir ein bisschen verrückt ;-) hihi

      Ich bin genauso - auch ich neige dazu durch Schmerzen/Verletzungen zu laufen bis es irgendwann gar nicht mehr geht. Da ich jetzt aber ein Ziel habe, würde mir das einfach zu viel kosten.
      Und das habe ich eigentlich bei dir abgeschaut... ;-) hihi

      Dir auch einen sportlich erholsamen Feiertag morgen ;-)

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  4. Ich kenne keine verrückten Läufer! Nein ich kenne da wirklich keinen! :-)

    Toll! So schnell ändert sich alles und ich bin mir nach wie vor sicher das du an der Startlinie zum Marathon stehen wirst! Mache weiterhin fleissig deine Hausaufgaben dann kommt zum Schluss auch eine 1 dabei heraus! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaube ich, dass ausgerechnet du keine verrückte Läufer kennst... ;-) hihi

      Ja, ich habe wieder etwas mehr Hoffnung! Ich mache mein bestes und nehme wie gesagt einfach einen Tag nach dem anderen! Ich hoffe, dass du recht hast! :-)

      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Du bist mir ein großes Vorbild wenn es um's Dehnen geht. Ich bin da eher sehr schlampig, auch mein Mann ermahnt mich immer wieder mich ordentlich zu dehnen. Am leichtesten fällt es mir, wenn er dann vor mir steht und sagt was ich wie lange und wie oft dehnen soll. Am besten wäre für mich wohl eine Dehn-DVD, die ich einfach nachmachen kann. Ob es sowas schon gibt???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Belli,

      ich kann mir nicht erlauben mit dem Dehnen schlampig zu sein - dann habe ich sofort Probleme!

      Hast du mal auf der Seite doyogawithme.com geschaut - dort gibt es super Yoga-Dehnprogramme auch für Läufer - einfach unter Style "Yoga for Runners" auswählen und dann ein Programm aussuchen - das mache ich total gerne!

      Liebe Grüße Anna

      Löschen