Dienstag, 21. Mai 2013

Energieriegel

Ich habe es schon sehr lange vorgehabt, bin aber bis jetzt irgendwie noch nicht dazu gekommen. Nach dem langen Lauf am Samstag, als ich so einen Hunger bekommen habe, ist es jetzt aber höchster Zeit ;-) Meine eigene "Energieriegel", der erste Versuch!

Ich habe gehackte Mandeln, Rosinen, Kokosraspeln und Haferflocken in einem Schüssel zusammengemischt. Dann habe ich in einem Topf Ahornsirup, Zucker und Kokosmilch eine Weile lang gekocht und mit der Mandel-Rosinen-Kokos-Haferflocken-Mischung gut zusammen gerührt. Die Masse habe ich auf Backpapier dünn ausgerollt und in Stücke geschnitten. Die werde ich dann zum Laufen mitnehmen.

Ich kann euch hier leider keine Mengenangaben geben, da ich mit dem Ergebnis nicht 100% zufrieden bin. Natürlich werde ich sie trotzdem essen, denn gut schmecken sie schon ;-) Sobald sie fertig sind, werde ich neue machen und wenn sie mir mal gut gelingen, werde ich euch selbstverständlich das Rezept geben.

Wer hat noch ein gutes Rezept für eigene Energieriegel?
Der Husten aus der Hölle macht gerade Urlaub bei uns. C hat nach 2 schlimme Nächte endlich mal ein guter gehabt, jetzt ist wie es aussieht wohl T dran, und auch ich fühle mich nicht ganz fit... Mal sehen wie es am Abend ist. Gestern hatte ich auf jeden Fall einen wunderschönen Berglauf über 12,5 km und ca. 600 Hm :-)

Kommentare:

  1. Sobald du hier dein Rezept bis aufs letzte Detail verbessert hast will ich es hier sehen! :-)

    Schon wieder ein knackiger Berglauf! Du wirst mir unheimlich! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sobald ich mit dem Rezept zufrieden bin, werde ich es hier auf jeden Fall posten!

      Ich habe mir gedacht, ich werde jetzt etwas mehr bergauf laufen, solange es mir gut tut. Heute tut mir eine kleine Pause aber ganz gut - auch irgendwie unheimlich, oder... ;-) hihi

      Löschen
  2. Ach, liebe Anna, die sehen doch schon recht lecker aus und schmecken sicherlich auch so.

    Auch ich habe mal Ähnliches versucht, das Rezept habe ich leider nicht mehr, da ich nicht so sehr die Süße bin.

    Der Husten macht Pause, wie es dann in den Nächten aussieht, das kann ich mir lebhaft vorstellen.

    Und wie man sieht,scheint die Sonne schöööööööööööööööön !!

    Feuchte Grüße nach unten !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margitta,

      ja sie sehen lecker aus und schmecken auch nicht schlecht, aber nicht ganz so wie ich sie gerne gehabt hätte. Ich werde noch ein bisschen herum experimentieren müssen ;-)

      Ja, mal sehen wie der kommende Nacht wird. Ich höre heute mal auf meinen Körper, mache einen Tag Pause, gehe früh ins Bett und hoffe auf ein bisschen Schlaf!

      Wir haben ganz komisches Wetter im Moment, mal regnet es in Strömen mal scheint die Sonne... Aprilwetter in Mai!

      Liebe Grüße nach oben!

      Löschen
  3. Mmmhh, also die Zusammensetzung hört sich richtig gut an!!! Ich hab solche Riegel auch schon mal probiert, aber leider wurden sie mir zu flüssig... Daraufhin habe ich Müsliriegel probiert, die man im Backofen macht, und die wurden einfach zuuu fest und trocken - irgendwas klappt da nicht bei mir :-( Wenn du dein Rezept perfektioniert hast, wäre ich dir auch sehr dankbar fürs teilen :-)

    Oje, ich wünsche euch gute Besserung und dass der Husten nicht schlimmer wird!!! Alles, alles Gute! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mir gefällt die Zusammensetzung auch, aber die Konsistenz ist nicht genau so geworden, wie ich sie gerne gehabt hätte. Ich habe aber schon eine Idee wie ich das ändern könnte. Ich Poste das Rezept auf jeden Fall hier, sobald ich es Fertig habe!

      Vielen lieben Dank!

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  4. Oh, die riegel sehen aber wirklich gut aus. Ich glaube, da werde ich auch nochmal am Donnerstag zwischen Arbeit und Tasche packen noch schnell etwas für's Wochenende backen. Ich habe das Triathlonbackbuch und da steht auch ein Rezept für Sportriegel, welches ich noch nicht ausprobiert habe. Bisher hat daraus immer alles sehr gut geschmeckt.

    Ich drück dir auch die Daumen, dass die Viren und Bakterien schnell wieder das weite suchen und euch in Ruhe lassen.

    Liebe Grüße
    Belli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Sportriegel aus dem Triathlonbackbuch, das hört sich ja ganz interessant an :-) Da musst du auf jeden Fall berichten, wie sie geworden sind!

      Danke schön! Ich hoffe auch, dass es nichts Langwieriges ist!

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  5. Hallo Anna,
    vielen Dank für die leckere Inspiration, die Riegel sehen doch gut aus. Muss doch nicht alles wie aus dem Bilderbuch sein. Ich werde da sicherlich auch mal einen Versuch starten, denn den industriellen Riegeln traue ich nicht wirklich.

    Beste Grüße

    Heiko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heiko,
      und herzlich Willkommen auf meinem Blog! :-)

      Bitte gerne! Nein, wie sie aussehen ist mir eher egal, die Konsistenz passt mir nicht ganz... aber ich habe ja schon eine Idee wie ich es anders machen könnte! Da bin ich voll und ganz deiner Meinung, lieber selbst gemacht, dann wissen wir was drin ist!

      Liebe Grüße Anna

      Löschen