Samstag, 22. Juni 2013

Mittsommer und Arztbesuch

In Schweden hat man gestern Mittsommer (Midsommar) gefeiert. Maibäume werden mit Grünzeug und Blumen verziert, Blumenkränze für die Haare gebastelt, es wird getanzt, gegessen und gefeiert. Ein richtig schönes Sommerfest!! Letztes Jahr war ich mit den Kindern in Schweden zu Mittsommer und wir dürften auch mitfeiern, dieses Jahr ging es leider nicht. Die Bilder vom letzten Jahr haben wir uns aber angesehen:


Der Maibaum wird verziert...


...und es wird getanzt. 

"Glad midsommar!" :-)
Und jetzt zu meinem Fuß. Vielleicht hätte ich eher zum Arzt gehen sollen... Bei mir geht es aber meist lange, bis ich soweit bin, und außerdem habe ich wirklich das Gefühl, das mit meinem Fuß ist nichts Schlimmes. Gestern hat es aber sein sollen. Am späten Vormittag kam der Anruf aus der Spielgruppe, C und T waren beim Spielen zusammengestoßen und C hatte fest Nasenbluten. Ich bin sofort hin und da sie in der Spielgruppe meinte wir sollten es anschauen lassen, sind wir direkt zur Hausärztin. Das Nasenbluten war zwar schon vorbei, und wäre das Ganze zu Hause passiert wäre ich wahrscheinlich nicht zum Arzt mit ihr. Da die Hausärztin aber direkt neben der Spielgruppe ist und ich mir dachte, ich könnte ihr ja auch mein Fuß zeigen, sind wir hin.

Nach einem kurzen Warten waren wir schon dran. Die Ärztin hat sich zuerst C´s Nase angeschaut, und es war zum Glück auch nichts Schlimmeres als ein geplatztes Gefäß. Dann hat sie sich mein Fuß angesehen. Auch sie bestätigt mein Gefühl, dass es nichts Schlimmeres ist. Aber ich soll natürlich jetzt Ruhe geben wenn ich beim Marathon starten möchte!! Manchmal ist es einfach gut, wenn man so etwas von jemand hört! (ja ich weiß, ihr habt das auch schon oft genug gesagt... ;-) ) Weiterhin kühlen, Topfen ist gut und auch die Sportsalbe die ich bis jetzt verwendet habe, dazu habe ich ein entzündungshemmendes Schmerzmittel zum einnehmen bekommen und die Verordnung, mein Fuß ein paar Tage einfach hoch zu legen. Wenn es aber nicht schlimmer wird, kann ich beim Marathon ruhig starten, so die Ärztin.

Ich weiß, sie ist Hausärztin und kein Orthopäde oder Fußspezialist, aber sie bestätigt einfach mein Gefühl, dass es wirklich nichts Schlimmeres ist. Natürlich hat sie recht und wenn ich in 2 Wochen am Start stehen möchte, muss ich jetzt wirklich eine längere Laufpause einlegen! und genau das mache ich jetzt! und in 2 Wochen starte ich bei meinem ersten Marathon! ;-) Die Hoffnung stirbt zuletzt und ich bin auf jeden Fall guter Hoffnung!!

Topfen und Ruhe!



Kommentare:

  1. Schön der Brauch in Schweden - da würde ich auch mal gerne dabei gewesen sein.

    Was deinen Fuß angeht, so können wir es dir nur wünschen, dass es nicht Schlimmes ist, dass ich die Daumen halte, ist doch klar, aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man mit einem schmerzenden Fuß Marathon läuft. Du pflegst und hegst ihn, aber wenn du in zwei Wochen noch Schmerzen hast, würde ich dir unbedingt raten, nicht zu starten, denn das würde dir keine Freude beim Marathon bereiten, man muss sich sowieso schon quälen, dann noch mit Schmerzen behaftet, das ist wirklich nicht erstrebenswert, auch wenn du es dir so sehr wünscht, liebe Anna.

    Aber wir haben ja noch Zeit - ich habe die ganze Küste aufgefordert, Daumen zu drücken - und das tun wir.

    Heute ist es kühler an der See, gerade jetzt, wo hier die Ferien begonnen haben !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margitta,

      ich war 14 Jahre nicht mehr in Schweden zu Mittsommer und dann letztes Jahr wieder. Du glaubst gar nicht wie sehr ich es genossen habe!! Es ist ein sehr schöner Brauch! :-)

      Ja, es wäre schon blöd mit einem schmerzenden Fuß beim Marathon zu starten. Zum Glück habe ich Zeit, und ich warte jetzt mal ab bevor ich eine Entscheidung treffe. Ich wünsche es mir aber vom ganzen Herzen, starten zu können!! Und wenn die ganze Küste die Daumen drücken, kann es ja nur gut gehen ;-) Danke!!!

      Hier ist auch etwas kühler, aber das ist schon gut so! Über 30° ist sogar mir zu heiß! ;-)

      Ganz liebe Grüße Anna

      Löschen
  2. Den Midsommar kenne ich seit IKEA! :-)

    Auch bei dir ist es eine Gradwanderung zwischen Starten und Warten (auf nächstes Jahr)
    Nur du kannst für dich selbst entscheiden am Start zu stehen und falls du keine Schmerzen bis dahin hast ist es eh klar. Wenn doch könnte es natürlich im verlaufe des Marathons kritisch werden. Ist ja schon eine lange Zeit wo du unterwegs bist. Da hab ich es beim Nebelhorn Gott sei dank etwas kürzer!

    Aber wir alle denken positiv und glauben daran das es gut geht! Wünsche tue ich dir es vom Herzen!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube jeder kennt Midsommar von der IKEA-Werbung ;-) hihi

      Ja, es ist eine Gradwanderung. Warten wir es mal ab, noch habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben und auch dir drücke ich alle Daumen, dass es bald wieder besser wird!!

      Wir denken positiv und glauben!! Wünschen tue ich es dir auch vom Herzen!!

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  3. Oh, Midsommar, wie schön! Das möchte ich auch sehr gern mal in Schweden miterleben dürfen. Vor 2 Jahren habe ich dieses Fest als Praktikantib bei IKEA planen dürfen. Heute hat es wieder in unserem EH statt gefunden. Aber ich war nicht dabei, weil ich frei habe und die Zeit gut in den Bergen genutzt habe, den ganzen Tag an der frischen Luft mit einem langen Lauf und mein Mann hat an einem MTB Wettkampf teilgenommen, wo ich nach meinem Lauf noch entspannt auf der Decke in der Wiese warten konnte. Morgen dann das ganze noch einmal!

    Ich finde es super, dass du dir eine Meinung von der Ärztin eingeholt hast. Im Grunde sollte man seinem Bauchgefühl vertrauen, aber manchmal ist man sich doch etwas unsicher... Umso besser, dass die Ärztin die selbe Meinung wie deine Bauchgefühlt hat. Also ruhe dich jetzt schön aus, damit es deinem Fuß bal wieder besser geht und der Marathon dann nicht all zu weh tut. ich weiß, dass ist leichter gesagt als getan, aber fit bist du dafür auf jeden Fall. Noch ein schönes entspanntes Wochenende!

    Liebe Grüße
    Belli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den ganzen Tag an der frischen Luft mit einem langen Lauf ist aber auch super schön!! Vielleicht klappt es ja mal, und du kannst mit den Schweden in Schweden Midsommar feiern! :-) Ich wünsche es dir!!

      Ja, eine zweite Meinung ist immer gut, und vor allem hat es wenigstens bewirkt, dass ich jetzt wirklich einige Tage Laufpause mache - ich glaube das ist wichtig, sonst kann ich auf keinen Fall starten. Jetzt kann ich nur noch abwarten und hoffen - und das mache ich!

      Dir auch noch ein schönes Wochenende!

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  4. Also ich finde diese schwedischen Bräuche einfach nur schön!!! (auch Lucia im Dezember!!) Dieses Mittsommerfest schaut so familiär und naturverbunden aus...ich hab darüber schon mal einen Bericht im TV gesehen und als Jugendliche hab ich in der Schule ein Referat über Schweden gehalten, weil es zu meinen Lieblingsländern gehört (das stimmt wirklich, und schreibe ich nicht wegen dir....). Als Kind (und noch heute) habe ich die Kinder von Bullerbü soo geliebt. Und natürlich gehört auch IKEA dazu, da kann kein anderes Möbelhaus mithalten :-) Ich hoffe, dass ich es mal schaffe dorthin zu reisen!

    Oh, zum Glück hatte deine Kleine "nur" ein geplatztes Gefäß, beim Spielen kann ja so einiges passieren! Ich kann mir denken, dass du jetzt doch etwas beruhigter bist wg. deinem Fuß. Auch wenn die Ärztin kein Fußspezialist ist, hätte sie bestimmt eine schlimmere Verletzung erkannt, also ist es wahrscheinlich wirklich nicht schlimm. Ich drück die wirklich soooo sehr die Daumen dass es bis zum Marathon besser wird, das muss es einfach!!! Alles Liebe!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schweden ist auf jeden Fall ein schönes Land, trotzdem gefällt es mir hier in den österreichischen Bergen besser ;-) hihi Die Kinder von Bullerbü und alle andere Astrid Lindgren-Geschichten habe ich auch sehr gerne gelesen, und jetzt wieder mit meinen Kindern :-)
      Ich hoffe auch, dass du mal Schweden erleben darfst!!

      Es war schon schön, eine zweite Meinung zu holen, und auch schön zu hören, dass auch sie der Meinung ist, es ist nichts Schlimmes. Vielen lieben Dank fürs Daumen drücken!! Ja, es muss einfach!!!!!

      Ganz liebe Grüße Anna

      Löschen
  5. Hach, das wird schon mit dem Bein! Und zwei Wochen kann man aushalten .. nur nicht in Panik verfallen. Du schaffst das schon mit dem Marathon! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Benni,

      ich hoffe du hast recht!! Klar, einige Tage/eine Woche Laufpause halte ich schon aus - ich kann ja trotzdem trainieren, nur Laufen tue ich nicht ;-)

      Liebe Grüße Anna

      Löschen