Donnerstag, 20. Juni 2013

Hitzewelle...


...heiß, sehr heiß! Gestern Abend bin ich eine Runde laufen gegangen. Strahlend schön und am liebsten wäre ich natürlich den Berg hinauf gelaufen, was mir aber viel zu heiß gewesen wäre. So bin ich im Tal dem Bach entlang. Wenn es so heiß ist, schmilzt der Schnee auf den Bergen natürlich im Eiltempo und so ist der Bach  jetzt durch das ganze Schmelzwasser randvoll. Und die Luft neben dem Bach ist richtig schön kühl, zum Teil sogar kalt. Perfekt fürs Laufen an einem heißen Sommerabend! :-)


Nach meinem langen Lauf am Samstag habe ich zwei Tage meine Beine und meinen Fuß geschont, am Dienstag dann Laufkraft, Rumpfstabi und Barfußübungen. Die drei Tage ohne zu laufen haben meine Beine gut getan und gestern habe ich, wenigstens den ersten paar Kilometer, leichte fitte Beine gehabt und das Laufen hat mir wieder richtig Spaß gemacht. Nach etwa 10 Kilometer wurden die Beine dann aber wieder schwerer und ich habe mein Fuß auch wieder gespürt. So langsam ärgert er mich! Ich dachte eigentlich, dass er besser wird! :-/

Margitta hat vor nicht so lange einen Blogpost "auf leisen Sohlen" geschrieben. Daran habe ich gestern denken müssen, als ich vor dieses Reh gestanden bin. Da es vorher nicht weg gesprungen ist, muss ich ja irgendwie leise unterwegs gewesen sein ;-)

Eine Weile lang haben wir uns gegenseitig angeschaut,
dann ist es ab in den Wald. 
16 Kilometer und ein paar Höhenmeter bin ich gestern gelaufen, heute wieder Ruhetag - das tut mir und mein Fuß gut!! :-)

Kommentare:

  1. Ja, an einem solchen wilden Bach würde ich auch gerne laufen wollen, die Luft ist ganz anders als im warmen Wald.

    Das mit dem Fuß gefällt mir gar nicht, ich hoffe sehr, dass du bis zu deinem großen Tag von den Schmerzen befreit bist, mit Schmerzen solltest du lieber nicht starten, auch wenn es sicherlich für dich schlimm sein würde, nicht am Lauf teilzunehmen, aber.......

    Auf leisen Sohlen musst du wahrlich gewesen sein, das habe ich auch schon erlebt, dass die Tiere mich nicht hören. Schön dass du das Reh fotografieren konntest, mir gelingt es meist nicht !!

    Pass' gut auf dich auf, liebe Anna !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Luft ist ganz anders, frisch und kühl!

      Ja, es wäre schon ziemlich schlimm für mich, wenn ich nicht starten könnte :-( Mir gefällt es auch nicht, vielleicht sollte ich sollte mal zum Arzt gehen...

      Meistens gelingt es mir auch nicht, die Tiere auf dem Foto festzuhalten, sie sind immer schneller im Wald verschwunden als ich blinzeln kann ;-)

      Ich pass auf, versprochen! Jetzt gibt´s auf jeden Fall wieder Laufpause!! Sonst wird es sicherlich nichts mehr mit Bergmarathon...

      Liebe Grüße von hier unten

      Löschen
  2. Hej Anna,

    wenn ich deine Bilder und das Video so sehe, dann bekomme ich auch gleich Lust mal eine Runde bei dir zu Laufen. Das "Bächlein" ist ja schon fast zu einem Fluß geworden, sieht aber sehr erfrischend aus.

    Ärgerlich, dass dein Füßchen wieder Probleme macht, ich hoffe sehr, dass sie das mit ein bisschen Ruhe endich mal erholen möchte, sodass du gut zum Marathon durchstarten kannst.

    Bei uns hat es gestern Abend ein unwetterartiger Gewitter mit viel Sturm und Regen gegeben, sodass es heute morgen angenehm frisch draußen ist. Hoffentlich gibt es bei euch auch bald wieder angenehme Temperaturen, sodass dir das letzte Training etwas leichter fallen wird.

    LG
    Belli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Belli,

      ja so viel Wasser habe ich im Bach selten gesehen. Die Luft war wirklich sehr erfrischend! :-)

      Ja, der Fuß ärgert mich jetzt langsam wirklich!! Jetzt werde ich, so schwer wie es auch ist, wirklich Laufpause machen - sonst wird das nichts mehr!

      Oh, bei uns hatten wir auch Gewitter erwartet, es kam aber nichts, aber wenigstens haben wir nicht mehr über 30° :-)

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  3. Da siehst Du im Wald einfach so ein Reh, Anna. Ist ja der Wahnsinn. Bei Dir in den Bergen ist es ja sowieso toll... aber dass Du auch noch eine Tierbeobachterin bist. Super.
    Ich bin sicher, der Ruhetag tut Deinem Fuß und Deinem restlichen Körper gut und weil Du so fleißig mit Deinem Training warst wirst Du den Marathon auch gut schaffen. Erhol Dich gut!
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudi,

      ich sehe öfters Rehe und auch andere Tiere, aber sie sind meist so schnell... kaum habe ich sie gesehen sind sie fort. Wenn sie dann mal so brav vor mir stehen, beobachte ich sie gerne - und sie mich ;-)

      Ja, es werden jetzt wahrscheinlich einige Tage Laufpause geben müssen, wenn ich überhaupt beim Marathon mitmachen möchte - und das möchte ich unbedingt!!!
      Vielen Dank!

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  4. Oh, der Bach schaut sooo erfrischend aus...da möchte man am liebsten (jetzt!!) reinspringen - naja, oder lieber doch nicht, die Strömung würde mich wohl mitreissen ;-)

    Schön, wenn man die Tiere so nah und für ein paar Sekunden betrachten kann! Mir gelingt es auch ganz selten ein Foto von Rehen, Hasen, usw. zu machen und schon gar nicht aus der Nähe.

    Hmm, der blöde Fuß :-(( Das hört sich nicht gut an und ich wünsche mir immer, dass ich bei deinem nächsten Bericht lesen kann "KEINE Schmerzen mehr!!!". Vielleicht wäre ein Arztbesuch gar nicht so schlecht...ich meine nur, der Marathon rückt immer näher... Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Gute und ein schönes Wochenende!! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es war auch richtig erfrischend am Bach entlang zu laufen, reinspringen sollte man aber eben nicht ;-) Mir gelingt es auch äußerst selten so gute Fotos von den Tieren zu machen, die sind meist viel zu schnell im Wald verschwunden.

      Ja, der blöde Fuß, du sagst es. Beim Arzt war ich - kommt im nächsten Post :-)

      Auch dir ein schönes Wochenende!!

      Ganz liebe Grüße Anna

      Löschen
  5. Zum Laufen war es für mich absolut zu warm aber nicht nur deswegen bin ich nicht gelaufen weil es da noch einen anderen Grund gibt! :-(

    Auch mir gefällt das mit deinem Fuss nicht aber du wirst beim Marathon am Start stehen. Einfach noch ein wenig Ruhe geben.

    Ganz schön viel Wasser habt ihr da aber wenns etwas Kühle bringt nimmt man das gerne in Kauf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Frank,

      ja ich habe dein Bericht gelesen... :-( so was von blödes!!!

      Ich hoffe du hast recht und ich werde beim Marathon am Start stehen! Jetzt gibt es erst mal eine ordentliche Laufpause!!

      Gute Besserung und ganz liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  6. Ich habe mich gerade durch Deinen Blog durchgelesen - dein Trainingsrevier ist ja wunderschön! Ich habe bisher zweimal Rehe beim Laufen gesehen, allerdings nie so nahe. Und ich habe mich beinahe nicht mehr getraut, weiterzugehen, um sie nicht zu stören :-)
    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ariana,

      und herzlich Willkommen auf meinem Blog! :-)

      Du hast absolut recht, mein Trainingsrevier ist wirklich wunderschön und ich schätze mich sehr glücklich, dass ich (als gebürtige Schwedin) hier wohnen und trainieren kann/darf! :-)

      Das Reh und ich haben uns einige Minuten lang einfach angeschaut, dann ist es plötzlich in den Wald gesprungen und ich konnte auch weiter laufen. Stören mag ich sie eigentlich auch nicht gerne...

      Liebe Grüße Anna

      Löschen