Dienstag, 7. Oktober 2014

Abenteuer Hirsch

Am Samstag durften die Kinder bei ihrer großen Cousine Lisa übernachten. Sie haben sich schon die ganze Woche darauf gefreut. Dazu beigetragen hat natürlich auch die Tatsache, dass Lisa Ponys hat ;-) Wir haben sie schon nach dem Mittagessen bringen dürfen und sie konnten uns nicht schnell genug los werden, damit sie endlich in den Stall konnten ;-) Nicht nur die Kinder haben sich darauf gefreut, sondern auch wir, denn auch wir hatten ein kleines Abenteuer vor. Als wir uns verabschiedet hatten sind wir nach Hause, haben unsere Rucksäcke mit genug warmen Klamotten gepackt und sind mit den Fahrrädern ins Gauertal gefahren um die Hirsche in der Brunft zu beobachten.



Zum Glück war es heute wärmer als letzte Woche und ich habe beim hineinfahren nicht gefroren. Meine Beine gingen es auch sehr gut nach dem Berglauf am Freitag, aber ich hatte schon ab der Hälfte der Strecke einen riesen Hunger... 

...so war ich froh als wir nach den 7 Kilometern und 700 Hm bei der Hütte ankamen, und ein gutes Abendessen zu uns nehmen konnten!


Danach habe ich sogar noch einen Kuchen gegessen. Sie hatten einen glutenfreien Buchweizenkuchen den ich unbedingt ausprobieren musste, der war riesengroß und so gut, dass ich nicht einmal daran gedacht habe ein Foto zu machen. Nach dem Essen hatte ich das Gefühl, ich hätte den Berg hinunter rollen können... zum Glück wollten wir uns ja noch ein wenig Bewegen! ;-)

Wir haben uns gut angezogen und sind raus um die Hirsche zu suchen. Zuerst haben wir es einen Stück weiter hinein ins Tal probiert. Wir suchten uns einen schönen Platz und haben gewartet. 


Die Zeit habe ich mich natürlich mit Fotografieren vertrieben ;-)







Warten wurde mit der Zeit aber langweilig und vor allem hörten wir sie etwas weiter unten im Wald. Also sind wir mit den Fahrrädern wieder zurück zur Hütte, und von dort aus ein Stück zu Fuß in Richtung Waldrand gelaufen. Dort haben wir ein wunderschönes Schauspiel erleben dürfen - die Hirsche waren zwar ziemlich weit entfernt und zum Teil im Wald versteckt, aber wir haben sie gehört und ab und zu auch zu Gesicht bekommen. Dadurch, dass sie so weit weg waren, sind die Bilder ein wenig unscharf, aber man kann sie erkennen.





 Lange sind wir da gestanden und haben das Schauspiel genossen. 


Ich hätte die ganze Nacht dort oben bleiben können, aber irgendwann kam die Dämmerung und es wurde kalt. So beschlossen wir, zur Hütte zurück zu gehen.





In dem Moment als es richtig dunkel wurde, kamen wir bei der Hütte an. Noch eine Jacke, Helm, Stirnlampe und Handschuhe angezogen und vorsichtig bergab gefahren, während die Hirsche im Hintergrund immer noch fest am Röhren waren. 

Ein herrlicher Nachmittag und Abend!! :-)


(Das Video ist nicht besonders gute Qualität, aber man kann sie hören ;-) )





Kommentare:

  1. Liebe Anna,

    zeige bitte niemals mehr solche Fotos, das macht einen ganz verrückt, da juckt es bei mir überall, so eine herrliche Gegend, was für ein toller Ausflug, ich kann nicht mehr hinsehen, sonst....................

    Du wirst es nicht glauben, auch wir wohnen direkt am Wald und hören derzeit jede Nacht die Hirsche, die sind so laut, dass man aus dem Bett fallen könnte !

    Herrlich, einfach nur toll
    wenn es nicht so weit wäre
    wenn
    wenn
    wenn
    aber ich gönne es dir von ganzen ♥ und noch mehr vom Meer !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je, ohne Fotos wird es aber recht langweilig werden hier... ;-) Ich will euch ja nicht verrückt machen, aber ein bisschen schmackhaft - so bekomme ich dann vielleicht mal Gesellschaft beim Laufen :-)

      Wenn es nur nicht so weit wäre... ja da hast du absolut recht !!

      Vielen lieben Dank!! ♥ ♥ ♥

      Löschen
  2. Oh wie schön. Und so ein leckeres Essen. Macht hungrig so zur Mittagszeit ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! :-)
      Ja, das Essen war wirklich sehr gut!!

      Löschen
  3. Liebe Anna,

    mir geht es wie Margitta, ich kann mich hier kaum noch halten, es zieht mich in die Berge, dabei muss ich noch 3 Wochen warten :-)
    Hirsche sind wirklich sehr majestätisch anzusehen, ich kann mir gut vorstellen, wie toll dieses Erlebnis gewesen sein muss. Den Tag ohne Kinder hast Du auf jeden Fall bestens genutzt :-)

    Salut
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,

      3 Wochen noch und dann darfst auch du wieder die Berge genießen - wie schön!! Ich freue mich für Dich :-)
      Es war wirklich ein tolles Erlebnis, vor allem da wir schon vor den Kindern mehrmals versucht haben die Hirsche zu Gesicht zu bekommen - gestern haben wir es endlich geschafft! :-)))

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  4. Oh, das Essen! Ich kann mich erinnern, dass wir bei unseren Skikursen in der Schule auch immer sooo tolles Essen in den Hütten bestellt haben. Aber bei soviel Anstrengung brauch man das auch ;-)
    Deine Bergfotos sind wie immer wunderschön, besonders die, wenn es schon kurz vor dem Dunkelwerden ist. Die rosa-lila Töne sind traumhaft und mit den Bergen dahinter nochmal ganz besonders.
    Oh, und danke dir für dieses tolle Video! Denn ich habe bestimmt erst einmal einen Hirsch röhren gehört und ich finde es so toll, dass wir einfach daran teilhaben können. Toll, was wir alles durch das Internet/durch unsere Blogs machen können - in ganze andere Welten eintauchen und erleben was du erlebst. Das finde ich schön. Obwohl ich das Röhren im Dunkeln auch ein bisschen gruselig finde...wenn ich ganz allein dort wäre ;-) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt nicht auf jede Hütte so ein gutes Essen, auf dieser Hütte ist es aber wirklich sehr gut!! Und nach der Anstrengung schmeckt es natürlich umso besser ;-)
      Das Video ist nicht besonders gut, aber so kann ich wenigstens ein bisschen vermitteln, was wir da erlebt haben - so gesehen sind die Blogs echt super! Angst hatte ich überhaupt keine, es war einfach nur schön (ich war ja auch nicht alleine im Wald ;-) )
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  5. Liebe Anna,
    da hast du deinen "Kinderfreien" Abend ja bestens genutzt :-)
    In dieser Umgebung würde mir auch das Warten auf Hirsche nix ausmachen. Du hast die Berge wieder wunderbar mit deiner Kamera eingefangen.
    Einfach traumhaft :-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, einen schöneren Abend hätte ich mir nicht vorstellen können, und auch das Wetter hat zum Glück mitgespielt! :-)
      Das Warten hat mir eigentlich auch nichts ausgemacht - ich genieße es jedes Mal in vollen Zügen, wenn ich mitten in der traumhaften Bergwelt sein kann (bei dem Wetter natürlich doppelt!).
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  6. Jetzt lege ich mal wieder die Platte mit dem Lied "Ich liebe die Berge und beneide Dich um Deine Möglichkeiten" auf. Ein tolles Erlebnis ist grandioser Natur! Traumhaft.
    Danke für die visuellen Eindrücke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und da mein iPad mal wieder das Weiterschreiben blockiert hat, bekommst du meinen Kommentar in zwei Happen. Die hätten allerdings nicht genügt, um diesen Tell zu leeren und danach auch noch ein großes Stück Kuchen zu verputzen. Respekt. Aber nach so einer Bergauffahrt will der Kalorienspeicher wieder aufgefüllt sein.

      Liebe Grüße
      Rainer

      Löschen
    2. Lieber Rainer,
      das Lied kenne ich zwar nicht, aber Du hast absolut recht, es war ein tolles Erlebnis in grandioser Natur :-)

      Ich gebe ja zu, das Essen war viel zu viel - aber es war sooo gut !!
      Außerdem hatte ich den Berglauf vom Vortag auch noch in den Beinen und dann noch die Bergauffahrt zur Hütte. Nach dem ganzen Essen war mein Kohlenhydratspeicher auf jeden Fall mehr als ausgefüllt ;-)

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  7. Hallo Anna,
    ich versuche jetzt mal über Wordpress zu kommentieren, nachdem die vorhergehenden irgendwo hin verschwunden sind.
    Im großen und ganzen stand darin, dass ich wenn ich die Fotos sehe schon etwas neidisch bin auf die Gegend, wo du wohnst :-) .
    Und ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Sommerurlaub in den Bergen der Schweiz.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karina,
      es tut mir sehr leid, dass das Kommentieren nicht gut funktioniert... :-( Danke, dass du es trotzdem versuchst!!
      Danke, die Gegend ist bei so einem Wetter natürlich traumhaft :-) Sommerurlaub in der Schweiz ist natürlich auch sehr schön - da geht ihr wieder zum Inferno-Lauf, oder?
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  8. Großartige Bilder wieder einmal, liebe Anna! Da werde ich ganz ehrfürchtig angesichts dieser Bergriesen im Abendlicht. :-)

    Hirsch schmeckt übrigens sehr gut - v.a. als Steak scharf angebraten und dann im Backofen bei niedriger Temperatur rosa gegart. ;-)

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Anne!! Es war schon sehr speziell dieses Erlebnis am Abend und die Bilder gefallen mir auch sehr gut :-)

      Ja, Hirsch mag ich auch sehr gerne - auch auf dem Teller. Einen Hirschragout oder einen Hirschsteak mit Rotkraut, Birne und Preiselbeere... Mmmmm!! ;-)

      Liebe Grüße Anna

      Löschen