Samstag, 6. Juli 2013

Frustriert!

Ich bin wohl ein bisschen Masochistisch veranlagt, denn heute Morgen bin ich um acht Uhr nach Silbertal zum Start vom Montafon-Arlberg-Marathon gefahren. Das Wetter war strahlend schön, perfektes Bergwetter, perfektes Marathonwetter und es hat schon ziemlich weh getan, dass ich nicht starten konnte. Zum Glück tut mir der Fuß immer noch weh, sonst hätte ich mich noch mehr geärgert... :-\ 

Hingefahren bin ich nur um meinen Marathonbegleiter Carsten vom TV Konstanz zu begrüßen und auch beim Start anzufeuern. Wir haben uns beim Panoramalauf in St Anton letztes Jahr kennen gelernt und wollten dieses Jahr beide den Marathon laufen. Carsten ist ein erfahrener Trail- und Bergläufer, und ich hatte mich so sehr darauf gefreut mit ihm laufen zu dürfen! Er ist letztes Jahr zum Beispiel den Swissalpine K78 gelaufen, letztes Wochenende den Cortina Trail und er trainiert für den Transalpine Run im Herbst. 


Der Start
Am Nachmittag musste ich mich dann unbedingt bewegen um meinen Frust abzubauen, und zwar bergauf. Da ich mit meinem Fuß noch nicht Berglaufen möchte, habe ich das Fahrrad genommen ;-) Als ich gegen 14 Uhr los bin war es ziemlich heiß, aber das war mir egal. 

Ich brauchte schon eine Weile um meinen Frust abzufahren, und als ich nach 6,5 km und 600 Hm vor dieses "kleine" Hindernis stand gab es nur eine Möglichkeit...


...Fahrrad tragen und drüber klettern! ;-)



 Je höher ich kam, umso besser ging es mir :-)

Nach 1h20min, 8 km und ca. 950 Hm war ich oben und durfte die Aussicht genießen!



Zurück ins Tal - 8 km und ca. 950 Hm in 20 min ;-)



Noch einmal klettern mit Fahrrad ;-)

Es war sicherlich die richtige Entscheidung, beim Marathon heute nicht mit zu laufen! Dass es mich heute so plagen würde, hätte ich aber nicht gedacht... zum Glück hatte ich einen schönen Fahrradtour und morgen ist wieder einen neuen Tag!! :-) 

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Anna, wie gut, dass du dir deinen Frust mit dem Fahrrad teilweise " abfahren " konntest. Hut ab davor, dass du trotzdem zu dem Lauf gefahren bist, ich hätte das - so glaube ich - nicht geschafft, aber - wie ich schon sagte - hake es ab - vergiss es, kuriere deinen Fuß aus - und du wirst noch sooooooooooo viele Marathons und vielleicht noch mehr laufen können - ganz sicher !!

    Traumwettergrüße und nicht ganz so heiße von der Ostsee !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Margitta,

      tja, es war vielleicht nicht gerade schlau zum Start zu fahren, aber ich wollte unbedingt Carsten hallo sagen, vor allem da der Start gerade hier im Tal nebenan war.

      Aber jetzt ist es abgehakt - heute geht es mir wieder gut und ich habe gerade einen schönen Franky-Workout gemacht! :-) Ab jetzt wird nur noch nach vorne geschaut !! ;-)

      Gewittergrüße aus Österreich!

      Löschen
  2. Hallo Anna,
    ja das muss weh tun, dort am Start zu stehen und andere anzufeuern, wenn man da eigentlich selbst stehen wollte. Aber so ist es nun mal manchmal. Du wirst sicherlich bald irgendwo am Start stehen. Jetzt erst mal ganz in Ruhe den Fuß gesunden lassen.
    Ich bin immer wieder ein bisschen neidisch, wenn ich deine Bilder anschaue. Es ist einfach sooo traumhaft dort.
    Und ich glaube die Radtour war ne gute Idee. Solche Aussichten und Bilder können dich hoffentlich etwas trösten :-).
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Helge,

      ich weiß nicht warum dein Kommentar in den Spam gelandet ist :-(, aber ich bin ja froh, dass ich hinein geschaut habe :-)

      Du hast absolut recht - Fuß auskurieren und dann werde auch ich bald mal an einem Start stehen :-)

      Die Gegend hier ist wirklich wunderschön, bei dem Wetter noch schöner! Die Radtour hat mir wirklich gut getan und seit gestern geht es mir schon wieder besser :-)

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  3. Oh, mir tut das echt leid zu lesen :-((
    Dass du trotzdem zum Startgelände gefahren bist und die Läufer angefeuert hast, finde ich ganz stark!
    Ich hoffe, es wird in den nächsten Tagen doch noch leichter für dich werden und ganz besonders wünsche ich dir, dass dein Fuß wieder vollkommen gesund wird!
    Es ist ja wirklich nur ein Marathon von ganz vielen, die du bestimmt noch laufen wirst! ALles Liebe!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wollte unbedingt mein Marathon-Begleiter hallo sagen, was vielleicht nicht so schlau war... aber heute geht es mir wieder gut :-) Ich hoffe jetzt auch, dass sich mein Fuß schnell erholt damit ich wieder laufen kann!!

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  4. Hallo Anna,
    vielen Dank für die Startmotivation. Nach hinten raus war mir die Strecke dann doch etwas zuviel Asphalt und auch der Lauf in Cortina steckte mir noch anständig in den Beinen. Zum Glück ist es nun nicht einmal mehr ein Jahr bis zum nächsten Start - hoffentlich mit Dir und gesunden Füßen.

    Liebe Grüße vom See
    Carsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carsten,

      gern geschehen! Es war ja sehr schön dich und deine Begleiter zu sehen, auch wenn es mir weh tat, nicht mitlaufen zu können... Zu viel Asphalt ist ja schade, das hätte ich eigentlich nicht gedacht...

      Dafür, dass du den Cortina-Lauf noch in den Beinen hattest, bist du eine gute Zeit gelaufen!! ;-)

      Nach dem Rennen ist vor dem Rennen - das nächste Mal mit mir!! :-)

      Liebe Grüße aus den Bergen
      Anna

      Löschen
  5. Ein schönes Alternativprogramm hast Du da absolviert. Bei prächtigem Wetter. Ich habe beim Hospizlauf auch an Dich gedacht, wie es Dir wohl ergehen würde an diesem Tag.

    Du hast ihn ein wenig masochistisch begonnen, aber Carsten wird sich gefreut haben.

    Weiterhin gute Erholung für den Fuß!

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo lieber Rainer,

      ja es war ein sehr schöner Fahrradtour und wunderschönes Bergwetter - das hat gut getan! Es ging mir ja sonst nicht unbedingt gut, und zum Start zu fahren war wohl etwas blöd, aber auch ich habe mich gefreut Carsten zu sehen!

      Vielen Dank!!

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  6. Kann mir vorstellen das es dir recht schwer gefallen ist dir den Marathon anzuschauen wo du doch selbst daran teilnehmen wolltest! Wenigstens konntest du deinen Frust ein wenig auf dem MTB loswerden und so etwas hält auch fit.
    Liebe Grüße
    Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, war es - aber selber schuld ;-) hihi
      Mountainbike ist super - hält auch fit, aber mir fehlt dann das Training bergab ;-)

      Schön, dass es dir wenigstens gut gegangen ist beim Nebenhornlauf! :-)

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  7. Hej Anna!
    Jag är tyska och bor i Sverige....tänkte att det kan vara lite roligt att få en kommentar på svenska. Jag googlade efter löptips och kom så till din blogg. Trevliga inlägg och mycket inspirerande.
    Kör hårt och hälsningar från Sverige!

    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Christina,

      och välkommen till min blogg! Kul att du hittat hit o dessutom kommenterar på svenska!! :-) Var i Sverige bor du?

      Tack, härligt att höra!! :-)

      Hälsningar från Österrike!
      Kram Anna

      Löschen