Samstag, 25. Januar 2014

Kein Ende in Sicht...

...es geht leider weiter mit meiner Fußprobleme.

Meine Erkältung war aber zum Glück nicht von der langen Dauer und so war ich am Dienstag wieder fit genug um meinen neuen Schuhen auszuführen. Die Kinder haben jeden Dienstagnachmittag eine Stunde Tanzen, und die Stunde habe ich diese Woche für mich genützt, um eine Runde Laufen zu gehen :-) Das Tanzen findet im Nachbardorf talauswärts statt. Da es einige Hundert Höhenmeter tiefer liegt, war es dort auch praktisch Schneefrei. Ein neblig grauer Nachmittag mit leichtem Nieselregen - perfekt für einen Lauf!! ;-) Das erste Stück, gezwungenermaßen über Asphalt, war mit dem Schuh nicht unbedingt optimal, als ich aber dann ins Gelände kam hat er mir sehr gut gefallen!! 6,5 schöne Kilometer die ich wirklich genossen habe! Die Füße haben mir gar nicht weh getan und das ist einfach das aller wichtigste - das ist DER Schuh! dachte ich mir!! :-)

Gestern Nachmittag hatte ich wieder mal die Möglichkeit eine Runde zu laufen, und ich wurde maßlos enttäuscht. Mein hauptsächliches Problem im Moment sind die Vorderfußschmerzen im linken Fuß, über die ich schon mal hier geschrieben habe. Sie sind nicht besser, sondern eher schlimmer geworden. Fest steht mal schon, dass ich einen Spreißfuß habe, das hat mir meine Physiotherapeutin schon mitgeteilt :-( Ich habe versucht mich im Internet darüber zu informieren, und ich bin nicht unbedingt schlau geworden was man dagegen machen kann bzw. soll. Was mich wundert ist, dass ein Lauf so gut sein kann, wie am Dienstag, und der nächste so schmerzhaft wie gestern... Was ich auf jeden Fall demnächst machen werden muss, ist Christians Rat zu befolgen und einen Orthopäden aufzusuchen um ein Morton-Neurom auszuschließen.

Laut meiner Physiotherapeutin sind meine Fußmuskeln sehr verspannt und solange sie das sind, arbeiten sie nicht gerne. Zudem tragen meine verspannten Waden dazu, die natürlichen Gewölbe des Fußes runter zu ziehen. Zum einen muss ich also dehnen und weiter in Physiotherapie gehen, denn alle Muskeln lassen sich nicht einmal dehnen. Zum anderen werde ich so gut es geht weiter versuchen mit Fußgymnastik und Barfußlaufen meine Fußmuskulatur zu stärken - dabei weiß ich nicht einmal ob sich das Quergewölbe überhaupt wieder aufbauen lässt... Ich hoffe aber, dass ich das Problem wieder in Ordnung bekommen werde, damit ich wieder Schmerzfrei laufen kann !!


Der Schuh ist Top, die Fuße (im Moment!) leider nicht...

Kommentare:

  1. Liebe Anna,

    schon wieder ist mein Kommentar weg, es ist zum..........

    Lass' dich erst einmal virtuell ganz, ganz fest umarmen, es tut mir so Leid, dass du keine Ruhe hast mit diesem Fuß. Der Gang zum Orthopäden ist wohl nicht vermeidbar, möge es schnell gehen und eine gesundende Lösung gefunden werden.

    Leider bist du soooooo weit weg
    sonst würde ich kurz mal vorbeikommen
    um dich zu trösten
    daher nur die virtuelle Umarmung

    ganz, ganz liebe Grüße und einen dicken Schmatzer ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das tut mir ja unendlich leid... es ist schon zum... Leider kann ich da nichts machen, vielleicht denkst du daran und kopierst einfach dein Kommentar vor du ihn wegschickst?

      Vielen lieben Dank Margitta, die virtuellen Umarmungen sind alle angekommen und sie tun sooo gut :-) So schnell wird es wahrscheinlich nicht gehen, aber wenigstens soll eine Lösung gefunden werden - ich gebe nicht auf!!

      Ganz ganz liebe Grüße zurück und danke schön!! ♥♥♥

      Löschen
  2. Liebe Anna,

    das Fußgewölbe zu trainieren, sprich Senk- oder Spreizfüße los zu werden, ist sehr langwierig, ich habe es nach fast zwei Jahren geschafft. Fußgymnastik, Greifübungen mit den Zehen, Stärkung der kurzen und langen Zehenbeuger (v.a. die kurzen sind wichtig) sowie der Zehenstrecker und der Abduktoren. Zusätzlich Fußmassagen mit Rollen und Bällen. Das wichtigste war aber die richtige Dosis barfuß laufen *grrr*
    Zuerst solltest Du aber wirklich ein Neurom ausschließen lassen, denn dann muss eventuell ein anderer Weg eingeschlagen werden :-(

    Ich wünsch Dir ein schönes WE

    Salut und gute Besserung

    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,

      ja nachdem was ich im Internet gelesen habe ist es wohl eine sehr langwierige Sache, wenn es überhaupt möglich ist... aber du hast es geschafft und das gibt mir Mut!! Die richtige Dosis barfuß laufen - ja da werde ich noch ein wenig warten müssen, da mein Fuß im Moment die Kälte nicht gut tut.
      Ja, ich werde dein Rat befolgen und noch einmal zum Arzt gehen!!

      Dir auch ein schönes Wochenende!!
      Vielen lieben Dank!
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  3. Liebe Anna,

    das tut mir wirklich sehr sehr leid, ich weiß wie demoralisierend solche ewigen Rückschläge sind. Ich drücke Dir alle Daumen, dass nun der Orthopäde die Lösung findet.

    Lass Dich auch von mir eine Runde drücken!

    Ganz liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ja es ist verrückt wie einem so etwas entmutigen kann, ich lasse mich aber nicht entmutigen und ich werde nicht aufgeben!! Mal sehen was der Orthopäde sagt!

      Vielen lieben Dank, das tut gut! :-)

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  4. Nicht zu fassen liebe Anna was ich hier lese! Hatte sehr gehofft das deine Probleme der Vergangenheit angehören und nun das. Ein weiterer Arztbesuch ist unumgänglich. Irgendwann muss doch jemand einen brauchbaren Befund stellen.
    Es tut mir leid für dich und kann dir nur wünschen das die Seuche bald ein Ende hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist nicht zu fassen, kaum ist das eine Problem Geschichte, ist das nächste schon da... aber für irgendetwas wird es schon gut sein - ich möchte gerne wissen für was, aber auch das erfahre ich eines Tages!! ;-)
      Vielen lieben Dank, ich hoffe auch, dass es bald ein Ende hat!!
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  5. Oh nein...ich dachte zuerst der Titel bezieht sich auf den vielen Schnee ´wegen dem Foto.....

    Das tut mir wirklich so leid für dich. Zuerst denke man, es ist alles wieder ok wenn der Lauf super war, und beim nächsten Mal hat man wieder Schmerzen. Das soll jemand verstehen und ich kann mir schon vorstellen, dass es mit der Zeit schon sehr frustrierend sein kann. Ich glaube auch, das beste was du tun kannst ist einen Orthopäden aufzusuchen um noch schlimmeres auszuschließen.

    Ich drück dir wirklich ganz fest die Daumen für die nächste Zeit und hoffe wirklich, dass du die Probleme in den Griff bekommen kannst. Durch was auch immer, Übungen, Barfusslaufen, etc. Es muss einfach eine Lösung geben, das wünsch ich dir sehr! Hab noch ein schönes Wochenende, LG!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre schön gewesen, wenn wegen dem Schnee kein Ende in Sicht wäre... :-)
      Es ist schon ziemlich frustrierend, aber was soll ich sagen, es ist wie es ist und ich muss es so nehmen wie es ist. Ja, zum Orthopäden werde ich gehen!

      Vielen lieben Dank, ich mache mein Bestes!! Irgendwie und irgendwann gibt es schon eine Lösung - da bin ich mir sicher!!

      Dir auch noch ein schönes Wochenende!!
      Ganz liebe Grüße Anna

      Löschen
  6. Liebe Anna,
    das gefällt mir gar nicht was ich da lese :-(
    Ich hatte gehofft das sich deine Füße wieder beruhigt hätten.
    So ein Auf und Ab kann ganz schön frustrieren. Du solltest vielleicht doch noch mal einen Orthopäden befragen.
    Es gibt einen Spruch, der vielleicht ein bisschen anspornt: solange der Geist willig ist, wird sich der Körper fügen!
    Ich denke du wirst, egal welchen Defekt dein Fuß hat, eine Möglichkeit finden schmerzfrei zu laufen :-). Und das wünsche ich dir von ganzem Herzen
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      leider nicht, und es ist ganz schön frustrierend... !! Ja zum Orthopäden werde ich gehen, um was schlimmeres (hoffentlich) ausschließen lassen zu können!
      Dein Spruch ist super - mein Spruch: wo ein Wille ist, ist auch ein Weg, ist ja ähnlich :-)
      Vielen lieben Dank, ich hoffe und denke auch, dass ich diese Möglichkeit irgendwo und irgendwann schon finden werde!!
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  7. Mensch Anna,

    alles habe ich erwartet, aber nicht wieder solche Probleme. Ich kann so gut nachvollziehen, wie besch... Du dich fühlst. Aber Rückschläge sind dazu da, überwunden zu werden.

    Christian hat Dir ja schon einige gute Tipps gegeben. In Sachen Wade habe ich auch noch etwas zu bieten: Blackroll heißt das Zauberteil, mit dem Du die härtesten Waden weich bekommst. Hilft wirklich, auch wenn es am Anfang schmerzhaft ist,

    Ich wünsche Dir viel Glück mit dem Orthopäden. Möge er die Ursache für Dein Fußproblem finden, und die passende Lösung. Ich denke an Dich und schicke massenhaft Besserungswünsche!

    Aber zum Glück hast Du ja Deine Familie. Die hilft dir über den schlimmsten Frust hinweg.

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rainer,
      es ist im Moment ziemlich frustrierend, aber Du hast so recht, Rückschläge sind dazu da, überwunden zu werden!

      Ja, Christian hat gute Tipps gegeben und auch Dein Tipp mit dem Blackroll ist super - ich werde ihn auf jeden Fall wieder in Gebrauch nehmen!!

      Vielen lieben Dank!!

      Sonst hat mir das Laufen immer geholfen, den Schlimmsten Frust loszuwerden... ;-) aber Du hast schon wieder recht! zum Glück habe ich meine Familie! :-)

      Ganz liebe Grüße Anna

      Löschen
  8. Hallo Anna,
    ich schlage mich schon seit Jahren mit dem Morton-Neurom an beiden Füssen herum. Als es ganz schlimm war, habe ich im Abstand von 6 Wochen mir ein Anästhetikum hineinspritzen lassen. Teilweise musste ich die Schuhe ausziehen und konnte erst nach ein paar Minuten weiterlaufen. Wie tausend Nadelstiche und der Vorfuss samt Zehen eingeschlafen und taub. Seit der Umstellung auf fast ungedämpfte Schuhe, habe ich kaum noch Probleme. Interessant war auch, dass die Beschwerden meist nur bei den langsamen Trainingsäufen aufkamen. Vor meinem ersten Marathon hatte ich echt Sorge, aber da war überhaupt gar nichts. Vielleicht lag es am Adrenalin und der Ablenkung. Im Wettkampf hatte ich bisher nie Beschwerden, immer nur im Training. Nachdem ich OP Bilder gesehen habe, lasse ich mir lieber einmal im Jahr die Füsse spritzen, obwohl das letzte Mal jetzt auch schon 2 Jahre her ist. Also bitte nicht zu frustriert sein.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Karina,
      oh, das tut mir ja sehr leid zu lesen!! - davon wusste ich nicht :-( So schlimm wie es bei dir war ist es bei mir zum Glück (noch) nicht! Es ist ab und zu schwer, nicht frustriert zu sein, aber glaube mir, du nimmst mir einen großen Sten vom Herzen. Dass du nie aufgegeben hast und was du damit alles geschafft hast ist wirklich bewundernswert!! Dein Kommentar gibt mir wirklich Mut - dafür danke ich dir vom ♥ !! :-)
      Ganz liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  9. Ach Mensch, so ein Mist. Ich kann Dir gut nachfühlen. Es ist wirklich frustrierend, wenn man immerwieder zurückgeworfen wird. Ich schicke Dir erstmal Besserungswünsche! Mit Tipps kann ich leider nicht dienen.
    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      natürlich kannst du gut nachfühlen, auch du kannst momentan nicht laufen! Ja, es ist frustrierend!! aber wir geben nicht auf!! Ich habe gerade gelesen, wie gut du dein Training durchziehst - wirklich bewundernswert!!
      Vielen lieben Dank!!
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  10. Liebe Anna
    Ohje - das tut mir so leid, dass jetzt schon wieder ein Problem aufgetaucht ist :-( Ich kann gut verstehen, dass das sehr frustrierend ist und wünsche Dir ganz viel Durchhaltewillen - irgendwann muss es wieder aufwärts gehen!
    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ariana,
      irgendwann wird es auf jeden Fall wieder aufwärts gehen - da bin ich mir sicher!! :-) Vielen lieben Dank!!
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  11. Hi Anna,
    mein erster Gedanke bei der Lektüre war "och nööööö...."
    Den Tipps der Mitforisten, Blackroll und Fußgymnastik , kann ich nichts hinzufügen, ich wünsche dir gute Besserung. Solche Nervereien halten dich nur auf - aber nicht "ab"! :-)

    Liebe Grüße,
    Harald

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Harald,
      du sagst es: "och nöööö....." und du hast absolut recht, es hält mich nur auf - bestimmt nicht ab!! :-)
      Vielen lieben Dank!!
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  12. Hallo Anna,
    das tut mir leid. Sehr schade zu lesen. Ich hoffe wirklich, Du bist bald erlöst und hast keine Schmerzen mehr! Ich wünsche Dir von Herzen gute und schnelle Besserung!
    Alles Liebe und halte durch,
    Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudi,
      vielen lieben Dank!! Es wird wahrscheinlich nicht so schnell gehen, aber so schnell gebe ich auch nicht auf!! ;-)
      Mache ich!! Alles Liebe,
      Anna

      Löschen