Dienstag, 26. Februar 2013

Montafon-Arlberg-Marathon

Für was trainiere ich eigentlich? Mein Ziel dieses Jahr ist es ein Marathon zu laufen und da ich am liebsten im Gebirge auf Weg bin, mache ich natürlich einen Gebirgsmarathon. Am 6. Juli findet hier im Tal wo ich wohne das Montafon-Arlberg-Marathon statt und wenn ich einen Gebirgsmarathon laufen will, dann natürlich den! 

"Silbertal im Montafon liegt auf 889 m Meereshöhe. Das Startgelände befindet sich auf 881 m beim Feuerwehrhaus. Zunächst verläuft die Strecke ca. 2 km - teilweise auf Asphalt - in Richtung Schruns. Nach einer kurzen Steigung geht´s dann wieder zurück zum Feuerwehrhaus.Hier beginnt der 18 km lange Anstieg - durch das hintere Silbertal, vorbei am berühmten Filmdrehort „Schlafes Bruder“ auf Forstwegen bis zur Oberen Fresch Alpe auf 1.890 m - weiter hinauf bis maximal 1.945 m auf einem Bergpfad zum Silbertaler Winterjöchle, der landschaftlich wohl schönsten Möglichkeit, die Landesgrenze von Vorarlberg nach Tirol zu passieren.
Weiter geht´s bergab - großteils auf Forstwegen - an der Konstanzer Hütte (1.688 m) vorbei durch das Verwalltal - durch den Ortsteil Moos zur Rodelhütte - weiter nach St. Jakob auf ca. 1.280 m, von wo aus die letzten paar Kilometer über Nasserein durch die Au zur Kirche wieder leicht ansteigen, bis nach der Marathon-Distanz von exakt 42,195 km der Einlauf ins Zielgelände der Fußgängerzone St. Anton am Arlberg (1.296,4 m) gefeiert werden kann. St. Anton am Arlberg selbst liegt auf 1.284 m.
Dieser in West-Österreich wohl einmalige Marathon verläuft abseits jeglichen Autoverkehrs hauptsächlich auf Forst- und Wanderwegen."

Die Strecke gliedert sich auf wie folgt:
ca. 11 km Asphalt 26,07 %,
ca. 4,5 km Bergpfad 10,67 % und
ca. 26,7 km Forstwege 63,26 %.

Das hört sich doch super an, oder!?!! Und hier das Höhenprofil:



Letztes Jahr habe ich beim 10. Lecher Höhenhalbmarathon, 21,7 km und 1000 Hm, mitgemacht und ich war meiner Meinung nach viel zu wenig vorbereitet. Der Lauf war zwar super, ich bin mit meiner Zeit sehr zufrieden und es ist so einen Lauf, an den ich sehr gerne zurückdenke. Nur die letzten paar Kilometer waren recht hart und die Überanstrengung im Fuß danach hat dazu geführt, dass ich zwei andere Läufe absagen musste. 

Das Ziel für den Marathon dieses Jahr ist es so gut wie möglich vorbereitet zu sein damit ich den Lauf genießen kann und ohne Verletzungen ins Ziel komme! 

Der Weg ist das Ziel! :-)

Hier noch ein paar Impressionen vom Marathon letztes Jahr:


Ich freue mich schon darauf!! 
und ich freue mich über Euch alle, meine liebe Blogleser, 
die mich auf den Weg dorthin begleiten!

Kommentare:

  1. Liebe Anna,

    leicht wird das aber nicht, das Höhenprofil hat es in sich, wenn auch die zweite Hälfte "nur" bergab geht sind da doch noch ein paar fiese kurze Rampen drin. Aber mit vielen Höhenmetern in der Vorbereitung und einigen schönen langen Läufen ist das sicher machbar, ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spass in der Vorbereitung und immer schön berichten ;-)

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,

      da hast Du völlig recht - leicht wird das sicher nicht. Ich weiß auch nicht was schlimmer sein wird - die erste Hälfte bergauf oder die zweite bergab... So weit bergab ist auch nicht ohne, ich erzähle es euch dann nachher was schlimmer war ;-)

      Vielen lieben Dank, berichten werde ich auf jeden Fall :-)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Liebe Anna, wir werden dich ganz bestimmt dorthin begleiten, und da du dieses Profil (fast) zu Hause trainieren kannst, mache ich mir keine Sorgen, dass du es sicher und gut erreichen wirst, ein tolles Ziel, du hast Biss und Freude am Laufen, wir stehen hinter dir - kann eigentlich nichts passieren !!

    Viel, viel Glück in deinen Vorbereitungen !! :cool:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margitta, ja ein ähnliches Profil werde ich schon trainieren können und da das Rennen hier im Tal stattfindet, werde ich sicher auch mal hin fahren um dort ein paar Trainingsläufe zu machen :-)

      Ich bin sehr froh über die Unterstützung die ich hier von euch alle bekomme!

      Vielen lieben Dank! :-)

      Löschen
  3. Oh, bei diesem Höhenprofil einen Marathon laufen...ich kanns nur immer wieder sagen: Wahnsinn! Aber da du ja schon jahrelang daran gewöhnt ist das für dich ja wie ein Heimspiel, oder?? :-)

    Ich freue mich auch total darauf, dich auf deinen Weg dorthin zu begleiten und natürlich auch zu motivieren (was du ja eigentlich gar nicht brauchst...) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heimspiel weiß ich nicht so genau, aber ein paar Höhenmeter habe ich ja schon gemacht und wenn ich jetzt noch brav dafür trainiere, ist es denke ich machbar.

      Natürlich brauche auch ich Motivation - die hole ich mich dann von euch alle - hier in den Kommentaren und auf eure Blogs. Ich finde zum Beispiel deine Marathonvorbereitung auch sehr motivierend! :-)

      Vielen Dank und liebe Grüße

      Löschen
  4. Hallo Anna,
    das hört sich nicht nur super an, das sieht auch super aus ;-)
    Da hast du dir ja ganz schön was vorgenommen. Respekt. Aber wenn ich so deine gemütlichen Läufe sehe, schaffst du das ganz sicher. Bin gespannt über deine Berichte der Vorbereitung.
    Viel Erfolg und Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karina,

      ja, da habe ich mir was vorgenommen und ich denke die Läufe werden in Zukunft nicht immer so gemütlich sein.. ;-) hihi

      Ich werde auf jeden Fall berichten :-)

      Vielen Dank und liebe Grüße
      Anna

      Löschen