Dienstag, 20. August 2013

Abnützung...

...war das Urteil heute beim Orthopäden. Ich habe meine Geschichte erzählen dürfen, dann hat er sich die Röntgenbilder vom Hausarzt angesehen. Ich durfte dann Schuhe und Strümpfe ausziehen und mich vor ihn hinstellen. Eines seiner allerersten Worte, als er meine Füße gesehen hat, war eigentlich "Abnützung". Dann durfte ich hin und her laufen und zum Schluss hat er mein Fußgelenk genau untersucht.

Als er fertig war hat er meine Beschwerde endgültig mit Abnützung erklärt. Abnützung... ?? als ich nach Hause gefahren bin, habe ich mir gedacht "Abnützung, aber hallo!! So alt bin ich noch nicht... und sooo wahnsinnig viel bin ich nicht gelaufen...! oder doch?" Aber wenn ich es mir recht überlege, war es das letzte halbe Jahr wohl eine relativ großer Anstieg des Trainingsintensitäts mit sehr (zu) vielen Höhenmetern.

Was soll ich denn jetzt machen? Rat des Arztes: Weiter schonen auf jeden Fall! Kein Laufen und kein stoßbelastendes Training für den Fuß für 2 !! Monate. Er könnte mir eine Kortisonspritze geben, worauf ich sofort nein danke gesagt habe. Da hat er auch dazu gesagt, dass sei natürlich nur eine Symptombehandlung und würde das eigentliche Problem nicht beheben. Er könnte mir Einlagen verschreiben, worauf ich wieder nein danke gesagt habe. Ich habe ja schon welche die ich sowieso nicht verwende... Ja, dann könne er nicht viel für mich tun. Ein letzter Ausweg wäre der operative Eingriff, sollten die Beschwerden nach der Schonung wiederkommen bzw. nicht besser werden. Es wird auf jeden Fall besser werden!!! Zum Schluss hat er noch gesagt einen Monat schonen - d a s habe ich ganz genau gehört ;-)

So, was mache ich nun? Es bleibt mir nichts anderes Übrig als schonen! Kein Laufen mehr mindestens für die nächsten 4 Wochen!! "Aaaarrrgghhh...!!!" war mein erster Gedanke. Wenn ich jetzt so eine Weile darüber nachgedacht habe, ist es eigentlich nicht einmal so schlimm. Ich kann ja immer noch trainieren - fahrradfahren und Workouts ohne Sprünge! Und ich möchte meine Füße mit Übungen und Barfußübungen aufbauen, damit kann ich ja schon mal vorsichtig anfangen. Da war die 5-Wöchige Trainingspause zu Weihnachten viel schlimmer, damals konnte ich ja gar nicht trainieren.

Jetzt muss ich zuerst mein Halsweh noch auskurieren und dann geht es wieder los mit dem Training! Ich denke die Diagnose hätte auch schlimmer ausfallen können, daher versuche ich das ganze positiv zu sehen. Ein oder zwei Monate Laufpause ist ja im Großen und Ganzen nicht viel. Das werde ich schon überleben wenn ich danach wieder laufen kann! und ich habe ja kein Trainingsverbot ;-)

Diesen Spruch mag ich einfach ;-)

Kommentare:

  1. Liebe Anna,

    so ganz kann ich die Diagnose aus der Ferne nicht nachvollziehen, vielleicht eher Überlastung als Abnutzung? Versuch doch ein mildes Training, z.B. barfuß laufen? Wenig Distanz auf weichem Untergrund, Du wirst ja schnell merken, ob es Dir gut tut. Oder such Dir einen guten Orthopäden, der selbst läuft, vielleicht gibt es ja auch noch eine andere mögliche Diagnose und dann vielleicht auch eine aussichtsreichere Therapie?
    Ich wünsch Dir auf jeden Fall gute Besserung und hoffentlich auch ein Ende der Qualen.

    Salut
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      da bin ich schon etwas erleichtert, denn so ganz kann ich die Diagnose auch nicht nachvollziehen. Vielleicht sollte ich mich wirklich um einen anderen Orthopäden umsehen. Sobald mein Halsweh besser ist werde ich auf jeden Fall mit dem Training wieder anfangen, und dann auch solche Sachen wie Barfußübungen und vorsichtiges Barfußlaufen mit einbauen. Mal sehen was mein Fuß dazu sagt.

      Vielen lieben Dank! :-)

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  2. Liebe Anna,

    ich bin zwar kein Arzt, aber ich würde auf jeden Fall, wie Christian, der nun mal vom Fach ist, einen zweiten, zur Not auch einen dritten Orthopäden konsultieren. Leider hört man oft genug, dass jeder Arzt eine andere Diagnose stellt. Das kann ich gar nicht glauben, das will ich nicht glauben - Abnutzung ???? Ich laufe seit 34 Jahren, was sollten meine Füße erst dazu sagen ?

    Die Idee, mit dem Barfuß laufen langsam zu beginnen, finde ich großartig, langsam aufbauen, ich bin zu Hause nur barfuß unterwegs - mache viele Übungen und kann mittlerweile mit leichtem Material unterwegs beim Laufen sein.

    Schön, dass du es mit Optimismus trägst, so wie wir halt sind und dich nicht vor Kummer vergräbst, du hast ja Recht, es gibt noch so viele andere Sportarten, die du alternativ durchführen kannst.

    Und dein Spruch ist noch besser - danach leben wir .

    Trotzdem würde ich noch einen Orthopäden aufsuchen, wie Christian schon sagt, der selbst läuft, es findet sich sicherlich irgendwo bei euch ein laufender, um dann wirklich sicher zu gehen.

    START WHERE YOU ARE
    USE WHAT YOU HAVE
    DO WHAT YOU CAN

    YES !!

    Ich wünsche dir von ♥ dass dein Fuß wieder ganz heil wird - ganz schnell !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margitta,
      ungefähr so habe ich gestern auch gedacht... ich trainiere zwar mein ganzes Leben, laufe aber erst seit etwa 2 1/2 Jahre regelmäßig. Da werde ich wohl noch eine zweite Meinung einholen müssen! Einen laufenden Orthopäden - wo ich den wohl finden werde... ;-)

      Der Spruch ist super, und zum Glück schreibe ich je einen Trainings- und kein Laufblog ;-) hihi Jetzt werde ich die nächste Zeit einfach etwas mehr Alternativtraining gemischt mit Barfußtraining machen müssen. Das mit dem Barfuß laufen tut gut und Barfußübungen auch, auch wenn sie manchmal etwas langweilig sind ;-)

      Vielen lieben Dank!! Ganz schnell wird es wohl nicht mehr gehen, aber er wird wieder heil!!

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  3. Liebe Anna

    Jetzt habe ich Dir einen Kommentar geschrieben - aber irgendwie ist er verschwunden... Ich hoffe, er taucht jetzt nicht wieder auf und ist dann doppelt...
    Ich kann Dir nur empfehlen, nochmals zu einem anderen Arzt zu gehen - am besten in eine Sportklinik. Meinem Partner wurde auch zuerst empfohlen, wegen seines Knies Einlagen zu tragen oder zu operieren. In einer Sportklinik wurden allerdings muskuläre Dysbalancen entdeckt und diese mit einer Physiotherapie beseitigt.

    Ganz gute Besserung weiterhin!

    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ariana,

      das liebe Internet, ab und zu verschwinden einfach Kommentare :-( vielen Dank dafür, dass du dich die Mühe gemacht hast einen neuen zu schreiben :-)

      Zum Glück hat sich dein Partner eine zweite Meinung eingeholt!!! Das werde ich auch noch machen! Mittlerweile glaube ich auch nicht mehr so ganz an die "Abnützungstheorie"... ;-)

      Vielen Dank!!

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  4. Abnutzung, ja ist klar! Die schlauen Mediziner ;-)
    Ich denke, dass es bei dir vielleicht manchmal wirklich ein wenig zu viel des Guten war, wie du selbst schon mal geschrieben hast. Aber zum Glück ist es nix "schlimmeres" und mit ein wenig Ruhe und Stärkung der Fußmuskulatur Stück für Stück sollte das doch machbar sein. Hör da am besten auf dein Bauchgefühl, das wird dir das richtig sagen und sei im zweifelsfall vorsichtig. Und wie du schon richtig geschrieben hast: Workouts, Biken und Schwimmen geht ja trotzdem alles noch. Es ist ja kein Sportverbot auf Lebenszeit, sondern nur erst einmal kein Laufen für 1-2 Monate. Ich hoffe, du überstehst diese Zeit gut!

    Weiterhin gute Besserungen!

    Liebe Grüße
    Belli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja stimmt...
      Ich hoffe schon, dass es wirklich nichts schlimmeres ist, denn so langsam glaube ich auch nicht an die Diagnose Abnützung. Der Fußmuskulatur zu stärken ist sicher nie falsch, das werde ich auf jeden Fall machen und dann einen anderen Arzt aufsuchen. Bis dahin, oder bis der Fuß besser ist und ich wieder laufen kann, gibt es natürlich Alternativtraining :-)

      Vielen Dank!!

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  5. Liebe Anna,
    ich kann mich der Meinung der anderen nur anschließen: du solltest einen zweiten Arzt aufsuchen. Abnutzungserscheinungen haben wir ja alle irgendwie, also auch ohne Laufen :-). Aber ne Pause komplett ohne Laufen ist in jedem Falle auch gut. Und Fußtraining ist sowieso gut, ich mache das ja nun seit 9 Monaten ständig. Aber falls deine Schmerzen danach doch wieder kommen, solltest du doch nochmal einen anderen Arzt fragen :-).
    Und jetzt auch mal ne Laufpause einfach geniessen. Das muss auch gelernt sein. Du hast halt einfach 1 Monat mehr Zeit für anderes.
    Nicht traurig sein. Das wird wieder.
    Liebe Grüße und ganz viel gute Besserung
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      ja du kennst dich schon mit langwierigen Fußschmerzen aus und ich finde es sehr schön zu lesen, dass es dir endlich besser geht! Mit dem Fußtraining war ich in meiner Marathonvorbereitung wohl etwas zu schlampig, das wird sich jetzt ändern!

      Eine Laufpause zu genießen muss wirklich gelernt sein, zum Glück habe ich keine Trainingspause ;-)

      Vielen lieben Dank und liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  6. Hallo Anna,
    mein erster Gedanke war auch eher Überlastung als Abnutzung.
    Versuche die Laufpause einfach mit deinen Mäusen zu geniessen. Jetzt kommt ja eh der Herbst und Winter (hihi) und dann kannst du im nächsten Jahr wieder angreifen. Ausserdem hast du ja Gott sei Dank kein Sportverbot bekommen. Mountainbiken macht in deiner Gegend sicher auch viel Spass.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karina,
      ja auch ich tippe eher auf Überlastung als Abnutzung - ich hoffe es zumindest. Ja, Mountainbiken ist auch sehr schön hier - eine gute Alternative zum Laufen :-) Ich werde versuchen die Laufpause zu genießen... ;-)

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  7. Von mir auch noch gute Besserungswünsche!
    Ich hoffe mit dem Mountainbike kannst Du ein paar schöne Alternativtrainingstouren machen. Finde Radfahren (bergauf) im Moment sogar viel anstrengender als Wandern.
    Ansonsten kann ich mich den anderen nur anschließen: Fußtraining ist bestimmt immer gut und weitere Meinungen von anderen Ärzten einholen ebenfalls. Auch wenn man dann oft verwirrter ist als vorher. Ich drück Dir jedenfalls die Daumen!
    Liebe Grüße, Nicole

    P.S.: Die Urlaubsfotos von den Kleinen sind mal wieder super süß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Nicole!!
      Zum Glück gibt es Alternativtraining und mit dem Mountainbike komme ich ja auch in die Berge hinauf :-) Jetzt ist einfach die schönste Zeit dort oben und die möchte ich nicht missen!!

      Ja, das kann ich mir gut vorstellen, dass man nach einer zweiten Meinung mehr verwirrt ist als vorher ;-) Das Risiko werde ich wohl eingehen falls ich noch einen guten Arzt finde.

      Vielen Dank!!
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  8. Bei dem Titel hab ich mich auch erstmal gewundert.... Und falls es wirklich eine Abnützung sein sollte (was ich bei dir eigentlich nicht glaube), sind dann Einlagen oder eine Operation die einzige Behandlung dafür? Falls es möglich ist, würde ich an deiner Stelle auch eine zweite Meinung einholen. Dass du deinen Fuß schonen musst, weisst du ja selber auch, aber du willst ja auch die Ursache herausfinden und diese "bekämpfen". Fußgymnastik ist super, die mache ich jetzt sogar täglich, seit mir mein "toller" Arzt Spreizfüsse diagnostiziert hat. Die Einlagen, die ich anfertigen hab lassen, habe ich noch nie (!!!) benutzt, sondern habe meinen Fußauftritt umgestellt und mache die Gymnastik. Seitdem bin ich so gut wie beschwerdefrei. Leider gibts nicht für jede Krankheit oder Verletzung so ruckzuck eine Lösung und zum Glück gibt es noch andere Sportarten als Laufen (obwohl wir Läufer das nicht so gerne hören...hihi).

    Ich hoffe, du kannst einen zweiten Arzt befragen und wünsch dir dafür alles Gute!!! Und natürlich gute Besserung für dein Halsweh, alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, alle wundern sich... ;-) Schonen ist die erste Behandlung und Einlagen - wenn das nicht hilft Operation, das war sein "Angebot" Ach ja, und die Kortisonspritze ;-)

      Ja, ich werde versuchen noch einen anderen Arzt zu finden um eine zweite Meinung einzuholen.

      Das finde ich super, dass du deine Einlagen gar nicht verwendet hast und mit Hilfe von Fußgymnastik und umgestellter Fußtritt deine Beschwerden in den Griff bekommen hast! Das freut mich für dich und gibt mir Hoffnung!! :-)

      Vielen lieben Dank!!
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  9. HUHu! Hier bin ich wieder! :-)
    Abnutzung finde ich seine ziemlich seltsame Diagnose bei dir wo du noch gar nicht lange läufst aber noch schlimmer finde ich das er an dir herumschnippeln will. Bei einer Abnutzung?? Was will er er da "reparieren"?? Bin kein Fachmann aber ich glaube das geht nicht....
    Ich glaube einfach das, wenn du dich schonst, bald keine Beschwerden mehr hast. Und Alternativtraining bringt dir sicher auch ganz viel das wissen wir beide recht gut! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, bist du wieder da!! :-)

      Ja, eine seltsam Diagnose und herumschnippeln darf er sowieso nicht ;-) Ich bin auch kein Fachmann, werde mir aber, wenn ich noch einen Arzt finde, eine zweite Meinung holen.

      Ja, ich schone mich, im Moment bin ich krank und es bleibt mir nichts anderes übrig - ist auch nicht so schlecht, dann komme ich nicht in Versuchung ;-) und es tut den Fuß schon gut!! Sobald ich gesund bin geht es los mit der Alternativtraining - das bringt auf jeden Fall viel!

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  10. Da musste erst der Sonntag kommen, bis ich endlich auf Deinem Blog vorbeischauen konnte. Und dann das! Laufseuche auch bei Dir. Aber Deine Konzeppt für die kommenden Wochen liest sich ziemlich gut und ähnelt im Grunde dem, was ich derzeit tue. Nur das Radfahren geht leider bei mir nicht. Dafür heute Schwimmstunde ...

    Die zweite Expertenmeinung empfehle ich auch. Auch wenn an der Laufpause vermutlich kein Weg vorbeiführt.

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Optimismus - dann macht auch das zielführende Alternativprogramm Spaß.

    Den wünsche ich Dir von Herzen

    Liebe Grüße
    Rainer 8-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sonntag ist ein guter Tag um auf meinem Blog vorbei zu kommen! :-)

      Auch bei mir ist irgendwie der Wurm drin, aber mittlerweile sehe ich es gelassen und freue mich einfach darauf wenn ich wieder loslegen kann. Über Deine Schwimmstunde habe ich soeben gelesen, schön!! Bei mir geht im Moment ja gar nichts... aber wie gesagt, ich nehme es gelassen und irgendwie habe ich das Gefühl meinem Fuß tut es gut! Irgendwann werde ich auch einen guten Sportarzt finden, der mir vielleicht eine bessere Diagnose stellen kann. :-)

      Vielen lieben Dank!!

      Liebe Grüße Anna

      Löschen