Samstag, 19. März 2016

Sehr ruhig...

...war es hier in letzter Zeit. Ich könnte zwar über Reha-Übungen und Crosstrainer-Einheiten berichten, aber ich denke, das ist nicht besonders unterhaltsam... ;-)


In den Semesterferien Anfang Februar habe ich eine Woche komplette Bloggpause eingelegt. Einfach um die Zeit mit den Kindern und auch mit meinem Vater, der in der Woche zu Besuch war, genießen zu können.

Wir hatten eine sehr schöne Woche, auch wenn ich nicht gerade viel unternehmen konnte. Skifahren, Rodeln und Wandern ist ja für mich in diesem Winter alles nicht möglich - und was macht man sonst im Winter in den Bergen...? Ein wenig Spazieren gegangen sind wir schon, wobei ich damals noch nicht die ganze Streckung im Knie hatte und immer noch etwas humpelnd unterwegs war.


Nach den Ferien ist mein Vater wieder nach Hause gefahren, die Kinder waren zwei Tage in der Schule und sind am Mittwoch beide mit Fieber aufgewacht. Drei Tage hatten die beiden Mäuse hohes Fieber und ich konnte sie rundum die Uhr betreuen. Da gab es einfach keine Zeit für meine Übungen und ich habe in den Tagen gar nichts für mein Knie gemacht, ich habe auch meine Therapiestunden absagen müssen...

Diese absolute Ruhe war wie es sich herausstellte nicht einmal so schlecht, denn nachher hatte sich wohl alles im Knie ein wenig entspannen können und voila - ich konnte das Bein wieder voll strecken :-)

Das feierte ich dann am Sonntag mit meiner erste Runde um den See rundum - 2 Kilometer zügiges gehen ohne zu humpeln.  Das Wetter war zwar alles andere als schön, aber das war mir in dem Moment natürlich komplett egal - ich konnte wieder normal gehen. Die Verlockung noch einen Schlenker dran zu hängen da es so gut ging habe ich aber widerstanden, langsam steigern ist besser!  Ich fing aber schon an, Pläne im Kopf zu schmieden...

...zwei Tage später war ich dran und lag mit fast 40° Fieber im Bett. Also bekam mein Bein noch mehr Ruhe und meine Pläne mussten aufgeschoben werden.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, seit diese Woche bin ich endlich wieder fit und es kann wieder los gehen. Als ich am Donnerstagnachmittag die Möglichkeit bekam eine Runde zu drehen, bin ich natürlich sofort los :-) Sicherheitshalber hatte ich die Stöcke dabei, denn ganz flach ist es ja bekanntlich nirgendwo hier bei uns und außerdem liegt noch Schnee.

Fast viereinhalb Kilometer in 46 Minuten - und das bei herrlich strahlendem Sonnenschein. Was will man noch mehr?? Genau, einfach mehr davon!! Die kommende Woche sind wieder Ferien, aber danach hoffe ich dass ich die Zeit finden werde, mich ein wenig mehr im Freien zu bewegen! Dann werde ich auch wieder den Fotoapparat mitnehmen ;-)

Es ist jetzt 13 Wochen nach dem Unfall, es geht alles gut voran und ich bin absolut zufrieden. Bei der Beugung fehlen mir noch etwa zehn Zentimeter, aber ich habe ja Zeit... ;-)

Kommentare:

  1. Liebe, liebe Anna, Traraaaaaaaaaaaa - Tusch und gleich noch einen !! Sehr, sehr schöne Nachrichten, du hast das Schlimmste hinter dich gebracht, und jetzt geht es steil aufwärts, ich sagte es bereits anderswo, freue mich mit dir, sehr sogar !!

    Deine Mäuse sind auch ein ganzes Stück gewachsen, und ich erkenne, dass du auf dem Foto den gleichen Rock trägst, den auch ich für kalte Tage habe !!

    Alles gut, es geht aufwärts - ganz liebe Grüße nach ganz unten - und weil es hilft - wie immer ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaanke liebe Margitta,
      das Schlimmste habe ich hinter mir! Jetzt nur nicht übertreiben und es wird steil aufwärts gehen - im wahrsten Sinne des Wortes, denn zu meinen Plänen gehört natürlich dann auch das Bergauf-Walken :-)
      Der Rock ist genial - trage ich den ganzen Winter hier!! :-) Ja, die Mäuse wachsen dahin - im Moment sind sie in ein sehr schönes Alter und ich genieße jede freie Minute die wir gemeinsam verbringen können!
      Ganz liebe Grüße nach oben und einen herrlichen Tag wünsche ich dir!!
      Vielen Dank!! Es hilft :-) ♥♥♥

      Löschen
  2. Fein. Liest sich gut. Mäuse und Mama wieder gesund. Knie auf dem Weg der Streckung.
    Weiter so.
    Liebe Grüße
    Sigmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles wieder gesund und das Knie auch auf dem besten Weg dahin - könnte nicht besser sein!!
      Danke lieber Sigmar und liebe Grüße zurück!

      Löschen
  3. Liebe Anna,
    das liest sich ja toll! Von deiner großen Wanderung habe ich ja schon auf FB gelesen - super! :)
    Aber dass du vorher auch einen See umrundet hast, wolltest du mir wohl verschweigen! ;) Ich zähle dich aber trotzdem auch zu den See-Umrunderinnen!
    Manchmal ist scheinbar so eine komplette Ruhephase auch nicht schlecht, auch wenn ich sie dir ohne Fieber gewünscht hätte! Aber - alle wieder gesund - das soll so bleiben! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Doris,
      ja es war sehr schön und ich freue mich jetzt auf mehr solche „große“ Wanderungen!! 
      Oh, das ist unser nicht ganz schöner Stausee, knapp 2 Kilometer mit viel Beton und Zaun rundum, aber immerhin – wenn man sich an die schöne Bergwelt rundum konzentriert geht es und vor allem gibt es ja einen sauberen Strom! Ist aber kein Vergleich zu deinem schönen Wallersee!!
      Ja, immer wieder mal einen Ruhetag einzulegen schadet dem Knie nicht – man lernt immer wieder dazu ;-)
      Ganz liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag!
      Anna

      Löschen
  4. Liebe Anna,

    "Da gab es einfach keine Zeit für die Übungen..." Und ich dachte, bei all der Überei kann etwas Ruhe auch mal nicht schaden und siehe da, ich lag goldrichtig mit meiner meiner Vermutung.

    Das liest sich alles sehr herzerfrischend, von der Fieberei von Euch Dreien mal abgesehen. Ich freue mich für Dich!

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast ja recht lieber Volker,
      die Beweglichkeitsübungen sind zwar gut, wenn ich sie täglich mache, sonst schadet etwas Ruhe dem Knie nicht! (Hättest doch was gesagt... ;-) )
      Ja, es geht immer wieder aufwärts und jetzt sind wir ja auch alle wieder gesund!! Danke :-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  5. Liebe Anna,
    alles Gute zum Geburtstag!
    Es freut mich zu lesen, dass es mit Geduld und Reha schon wieder zu leichter outdoor Aktivität reicht. Das macht Mut und da kann eine Erkältung nichts dran ändern.
    Mach weiter so, Alternativtraining und Reha kann auch ganz schön anstrengend sein.

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank lieber Christian,
      es ist wirklich sehr schön, wieder ein wenig Bewegung um Freien machen zu können - vor allem zu dieser Jahreszeit!! :-)
      Ich habe gelesen, dass auch Du im Bett gelegen bist - ich wünsche Dir gute Besserung und hoffe es geht wieder aufwärts!!
      Oh ja, Alternativtraining kann sehr anstrengend sein!! ;-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  6. Liebe Anna,
    schön, es geht aufwärts. Alles richtig gemacht!
    Auch von mir die herzlichsten Glückwünsche zum Geburtstag!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianca,
      ja, es geht immer wieder in kleine Schritte aufwärts, also werde ich wohl irgendetwas richtig gemacht haben ;-)
      Vielen herzlichen Dank!! :-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  7. Wie schön, wieder von dir zu lesen, liebe Anna! Ich hab mich oft gefragt, wie wohl dein Genesungsprozess voranschreitet, zwischendurch zwar mal was von deiner Erkrankung mitgekriegt, aber sonst nichts. Und nun konnte ich nicht nur bei Facebook über deine erste ausgedehntere zügige Walking-Runde lesen, sondern kann auch hier sehen und lesen, dass es voran geht. Ich freu mich riesig mit die!

    Und ich glaube auch, es ist durchaus gut, ab und an mal locker zu lassen beim Üben. Bewegen ja, Belasten nein. Vielleicht war es auch mein Fehler, da "zu diszipliniert" zu sein ... ein bisschen Gelassenheit ist oft der bessere Weg - in allen Dingen!

    Liebe Grüße - beide Daumen sind gedrückt für einen reibungslosung Gesundungsprozesse!
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, entschuldige, aber es gab einfach nicht viel zu Berichten und der Alltag hat mir auch die ganze Zeit fest im Griff gehabt...
      Es geht aber voran, langsam aber sicher und das ist wirklich sehr schön!! Danke :-)

      Ja, irgendwann werde auch ich die richtige Dosierung zwischen Belasten und Ruhen herausfinden ;-) Mehr Gelassenheit - ich werde daran denken ;-)

      Vielen lieben Dank!
      Anna

      Löschen
  8. Das hört sich ja richtig gut bei dir an! (bis auf das Fieber von dir und deinen Mädchen). Es freut mich total zu hören, dass du nun schon ohne zu humpeln spazieren kannst. Es geht voran :-))) Wie heißt es so schön, über die kleinen Dingen im Leben soll man sich freuen, und da es bei dir zur Zeit in kleinen Schritten vorwärts geht ist das doch ein guter Grund sich darüber zu freuen!

    Ich wünsch dir eine wunderschöne Osterwoche, weiterhin gute Besserung und viele schöne (kleine) Schritte vorwärts in den Bergen :-) Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, ich bin sehr zufrieden über jeden noch so kleinen Schritt!! Wenn man sich darüber freuen kann, hat man glaube ich schon sehr viel gewonnen! :-)

      Vielen lieben Dank! Auch Dir eine herrliche Osterwoche!!
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  9. Liebe Anna,

    Dein Optimismus tut gut, nicht nur Dir selbst. Es freut mich sehr, dass es bei Dir langsam aber stetig vorangeht. Im Frühjahr wieder spazieren zu können, ist doch schon mal eine feine Sache. Der Rest wird mit der Zeit auch noch kommen.

    Dir und Deinen Lieben ein schönes Osterfest!

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rainer,

      solange alles in die richtige Richtung geht, ist es nicht schwer optimistisch zu sein! Schön, wenn mein Optimismus ein wenig ansteckend ist! :-)
      Der Frühling ist wirklich eine sehr schöne Zeit und ich freue mich sehr, dass ich gerade jetzt anfangen kann mit dem Walken und Radfahren. Bewegung in der Natur ist hundert Mal schöner, als drinnen!

      Danke, auch Dir und Deine Lieben Frohe Ostern!!

      Ganz liebe Grüße Anna

      Löschen