Sonntag, 25. Mai 2014

"Lernmarathon"

Letzte Woche hat es Anfang Woche sogar geschneit, und der Rest der Woche einfach nur bei kalten Temperaturen geregnet. Zum Glück hatte ich dann am Schreibtisch noch einiges zu tun.


Ich lerne am allerbesten wenn ich das, was ich lernen soll, einfach selber zusammengefasst auf Karteikarten runter schreibe. Es ist zwar sehr aufwändig, aber ich lerne ja schon viel beim Schreiben und kann das ganze danach einfach und unkompliziert jederzeit wiederholen. Somit habe ich die letzten 9 Monate schon "ein paar" Karteikarten geschrieben ;-) und ein Pack Karteikarten gehört mittlerweile zum permanenten Inhalt meiner Handtasche ;-)

Die letzten beiden Wochen habe ich, beim Schlechtwetter, noch die Fächer wo zusätzlich zur mündliche Prüfung dazu kommen, auf Karteikarten gebracht, und diese Woche konnte ich bei schönstem Sommerwetter mein "Lernmarathon" starten - ich gehe einfach zügig spazieren und lerne dabei mit meiner Karteikarten - so habe ich diese Woche schon 48 "Lernkilometer" mit etwa 1200 Höhenmeter gemacht. Die beiden Wochen davor wurde es zwischen den Regenschauern wenigstens jeweils etwa 20 "Lernkilometer". Darauf habe ich mich sooo gefreut nach der schriftlichen Prüfung - nicht am Schreibtisch gebunden zu sein. Für die schriftliche musste ich sitzen und rechnen, jetzt kann ich laufen und lernen :-)



Ich hoffe es bleibt die kommenden zwei Wochen halbwegs schön, wenigstens ohne Regen, dann kann ich bis zur Prüfung mein "Lernmarathon" weiter genießen ;-)

Kommentare:

  1. Liebe Anna
    Ich habe früher auch beinahe alles mit Karteikarten gelernt - dies mit Spaziergängen zu verbinden finde ich jedoch eine besonders tolle Idee! Das werde ich bei meinen nächsten beiden Projekten direkt einmal ausprobieren.
    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich genug Zeit habe, um Karteikarten zu schreiben ist das der absolut beste Lernmethode für mich und am allerbesten lernt es sich doch bei Bewegung an der frischen Luft ;-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  2. Interessante Variante des Trainings. Das muss ja gut werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Sigmar,
      schön dich hier zu lesen!!
      Es ist wirklich eine gute Kombination, das Notwendige mit dem Schönen zu verbinden ;-) Eine interessante Variante des Trainings und auch des Lernens... ;-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  3. Liebe Anna,
    das ist eine sehr coole Variante Pflicht und Vergnügen zu kombinieren:-)
    Ich wünsche dir viel schönes Wetter für den Lernmarathon
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      das ist wirklich eine super Kombination und es lernt sich viel besser da ich unterwegs weniger Ablenkung habe, als zu Hause - zu Hause sehe ich überall nur Arbeit ;-)
      Vielen Dank, es sollte nur nicht regnen (oder schneien), dann geht es gut!
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  4. Lernen und Laufen in einem, dass habe ich auch noch nicht gehört :-) Cool, dass Du so Lernen und Bewegung miteinander verbinden kannst!.

    Trotzdem wünsche ich Dir, dass es bald auf den Endspurt geht.

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      beim Spazieren gehen lernen, das habe ich für meine Matura (vor viiielen Jahren) schon gemacht ;-) - es ist wirklich eine super Kombination! Wenn ich schon nicht zum Laufen komme, es ist eine sehr schöne Alternative.
      Ich bin mitten im Endspurt - nur noch 2 Wochen :-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  5. Wow, Du mußt geschickt sein, dass das klappt. Eine tolle Idee!
    Weiterhin viel Erfolg beim Lernlaufen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudi,
      es geht sehr gut - mit den Karteikarten in der Hand zügig spazierend unterwegs zu sein. Ja, es ist wirklich eine super Sache!
      Vielen lieben Dank! :-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  6. Liebe Anna, was gibt es Schöneres und auch Gesünderes, als draußen in der Natur den Kopf mit Gelerntem zu füllen, der Sauerstoff macht es, da geht das Lernmaterial besser ins Hirn - ganz sicher. Du bist ein fleißiges Mädchen, und bald darfst du dann ohne Karteikarten und eine guten (sehr guten) Zeugnis in der Tasche unterwegs sein.

    Viel, viel Glück, kann kaum schreiben vor lauter Daumendrücken ! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margitta,
      ja die Bewegung und der Sauerstoff helfen ganz sicher mit beim Lernen und außerdem habe ich unterwegs nicht so viel Ablenkung wie zu Hause - hier sehe ich immer überall Arbeit ;-)
      Bald darf ich ohne Karteikarten ein wenig schneller unterwegs sein - jaaa ich freue mich schon!! :-)
      Vielen lieben Dank und ganz liebe Grüße nach oben ♥

      Löschen
  7. Das ist für mich nun eine ganz neue Variante um den ganzen Lernstoff ins Köpfchen zu bekommen. Hab ich noch nicht gehört das sowas funktioniert aber man sieht bei dir das es klappt! Hochachtung!
    Vielleicht sollte ich auch mal etwas lernen gehen dann käme ich eventuell auch mal auf 48km in der Woche! :-)
    So bleibt es dann leider nur bei der Hälfte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es klappt sehr gut, lieber Frank :-)
      Das Walken ist zwar Zeitaufwändiger als das Laufen (wie auch du im Herbst festgestellt hast), aber das ist bei mir im Moment ja nur ein Vorteil ;-)
      Ja, geh was lernen damit du auf deine Kilometer kommst...
      ...oder vielleicht nicht aus dem Grund ;-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  8. Geniale Idee. Das werde ich meiner Tochter vorschlagen. Sie geht total gerne in den Wald. Das nächstre Mal soll sie sich einfach ein paar Karteikarten vorbereiten.
    Aber vergiss nicht ab und zu mal nach vorn zu schauen, nicht dass du fällst.
    48 "Lernkilometer" sind schon eine ordentliche Leistung!
    Vielleicht kannst du ja die schriftliche Prüfung auf einem Laufband absolvieren.
    Liebe Grüße und Daumen sind gedrückt
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich eine super Lernmethode, jedenfalls für mich! Ich lerne erst einmal wenn ich die Karten schreibe und danach immer wenn ich ein paar Minuten übrig habe oder wie gesagt, beim Spazieren gehen im Wald :-)
      Oh, gefallen bin ich schon, einmal gestolpert... aber die Karten habe ich nicht aus der Hand gelassen ;-)
      Die schriftliche Prüfung ist zum Glück ja schon erledigt, aber für die mündliche brauche ich eventuell ein Laufband ;-) hihi
      Vielen lieben Dank!
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  9. Liebe Anna,

    das Notwendige mit dem Schönen zu verbinden ist eine sagenhafte Idee und ich kann Dir nur weitere viele Lernkilometer wünschen. Pass nur auf, dass Du nicht über eine Baumwurzel stolperst oder in ein Hundehäufchen trittst, bei all der Konzentration auf die Kärtchen ;-)
    Ich kann das gut nachvollziehen, die Art zu lernen. Auf die Staatsexamen habe ich es ähnlich gemacht, ich habe immer alles auf die sog. "Post-it" Zettel geschrieben, die dann überall in der Wohnung an Türen, Fenstern und Möbeln geklebt sind, dadurch konnte ich fast spielend ein sehr großes Volumen auswendig lernen...Redundanz ist dabei alles :-)

    Ich wünsch Dir weiterhin viel Erfolg und Kreativität beim Lernen und in den Prüfungen!

    Salut
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,

      vielen Dank - ein paar schöne Lernkilometer werde ich in den letzten zwei Wochen hoffentlich noch zusammen bringen!

      Es ist für mich absolut die beste Lernmethode wenn ich etwas auswendig lernen muss. Den Stoff zuerst mit meinen eigenen Wörtern formulieren, so dass ich sie verstehe und danach mit den Lernkarten unterwegs in der Natur zu lernen.
      Oh, gestolpert bin ich schon einmal, Hundehäufchen habe ich zum Glück bis jetzt meiden können, aber ein Schafkot bin ich schon getreten... beim Sturz ist zum Glück nichts schlimmeres passiert, und nach dem Schafgehege kam ein Bach wo ich meine Schuhe abwaschen konnte ;-)

      Vielen lieben Dank!!

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  10. Wow, bei dieser Landschaft zu lernen ist schon ein Luxus. Kannst du dich überhaupt aufs lernen konzentrieren? ;-)
    Du hast mich gerade erinnert, wie ich in der Schule gelernt habe. zwar nicht mit Karteikarten, aber ich "musste" auch alles selber schreiben bzw. abschreiben und hab soviel besser gelernt als aus einem Buch heraus.

    Dann wünsch ich dir für die nächsten 2 Wochen noch ganz schöne Lernkilometer und dazu natürlich wunderschönes Wetter!! Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Natur kann ich mich sogar besser Konzentrieren als zu Hause - zu Hause habe ich viel mehr Ablenkung, ich sehe überall Arbeit, alles was ich zu tun hätte ;-)
      Es ist zwar aufwändig, aber man lernt ja beim Schreiben mit. Ich finde es super!
      Vielen lieben Dank!! Heute regnet es in Strömen, aber so wird es hoffentlich nicht die nächsten 2 Wochen weiter gehen...!
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  11. Hey Anna,
    jetzt wird mir einiges klar: "Verpflegungsstelle" bezieht sich bei dir auf geistige Nahrung! Lern-Input statt Gel. Klasse Idee! :-)
    Liebe Grüße,
    Harald

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Harald,
      an geistige Nahrung fehlt es mir im Moment auf keinen Fall... ;-) und Gels mach ich sowieso nicht!!
      Zum Glück ist nicht mehr lange und ich werde wieder Zeit haben fürs Laufen!! :-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  12. Eine perfekte Kombination, liebe Anna! Schön (und aus lernpsychologischer Sicht optimal) wäre natürlich, dann auch die Prüfung in Form eines Spaziergangs mit deinen Prüferinnen absolvieren zu dürfen. So ein Frage-und-Antwort-Marathon in dieser tollen Umgebung wäre doch mal eine gelungene alternative Prüfungsform! :-)

    Liebe Grüße, halt durch!
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich eine perfekte Kombination liebe Anne!!
      Die Prüfung in Form eines Spaziergangs absolvieren zu dürfen wäre natürlich auch super, leider natürlich nicht durchführbar ;-)
      Die Frage-und-Antwort-Marathon habe ich dafür mit eine sehr gute Kurskollegin die auch Karteikarten geschrieben hat ;-)

      Nur noch eine Woche, die schaffe ich auch noch :-)

      Vielen lieben Dank!
      Liebe Grüße Anna

      Löschen