Samstag, 9. November 2013

Den Augenblick genießen...

...ist wichtig, denn der Augenblick kann schneller vorbei sein, als man denkt. Volker hat mir in seinem Blog geantwortet, "So könnte es mit meiner Lauferei gerne bleiben, aber auch ich bin ein gebranntes Kind und habe immer im Hinterkopf, dass sich das wieder ändern könnte. Aber augenblicklich geniesse ich es." Lieber Volker, wie recht Du doch hast!

Bei mir läuft es momentan wirklich nicht besonders rund. Dabei habe ich mir in im Frühjahr, als es beim Marathontraining noch gut gelaufen ist gedacht, dass ich niemals damit aufhören werde zu laufen. Manchmal ist aber der Wurm drin, und man kann nichts anderes tun, als sich zu fügen und zu pausieren... Mein (rechter) Fuß geht es nach dem Testlauf zwar gut :-) jetzt meckert aber das (linke) Knie :-(

Nach dem Testlauf letzten Donnerstag hatte ich einen ordentlichen Muskelkater in den Waden. Ich habe ja gerne Muskelkater, aber gerade in den Waden ist er wirklich nicht so angenehm... Helfen tut bei mir meistens Bewegung. So bin ich am Sonntagmorgen noch vorsichtige und lockere 4 Kilometer gelaufen. Soweit so gut. Ich war sehr überglücklich, dass mir mein Fuß keine Probleme mehr machte, und dachte jetzt geht es wieder los. Ist der Wurm aber einmal drin...

Da hat sich am Sonntagnachmittag das linke Knie auf einmal gemeldet... muss ich sagen, dass ich ziemlich verärgert und frustriert bin!? Daher habe ich diese Woche mit dem Laufen wieder Pausiert, um zu sehen was das Knie so macht. Ein wenig Oberkörper- und Rumpfstabitraining war schon drin, aber da mir das Knie wirklich ärgert und die Kinder die Woche auch noch krank gewesen sind, habe ich nicht wirklich Lust auf das Training gehabt und es ziemlich vernachlässigt.

Gestern war es dann aber endlich wieder mal soweit, das Knie habe ich nicht mehr gespürt und ich hatte so richtig das Bedürfnis mich bewegen zu müssen. Ein kurzes Oberkörpertraining und dann wieder mal raus für einen kurzen Testlauf. 6 vorsichtige, gemütliche und flache Kilometer! Immer in mich hinein gespürt - spüre ich das Knie?, zwickt da was?, war da nicht ein stechen?, was zieht denn da?... Man kann sich ja mit weniger verrückt machen... ;-) Das einzige was ich beim Laufen gespürt habe waren aber die Muskeln - Gesäß und Hamstrings. Tja, das Dehnen habe ich in letzter Zeit auch ziemlich vernachlässigt... vielleicht meckert darum das Knie?? Oder ist das nur Wunschdenken? Nach dem Laufen habe ich auf jeden Fall ordentlich und lange gedehnt. Das war richtig schön und hat auch richtig gut getan!! Und ich habe das Knie während und auch nach dem Laufen nicht mehr gespürt :-)

...erst einige Stunden später, und zwar ziemlich ordentlich wieder... :-( Das hat mich gestern so geärgert, dass ich nicht einmal darüber schreiben wollte! Heute als ich aufgestanden bin, spüre ich wieder fast nichts - da soll einer schlau werden...

Wenigstens habe ich gestern wieder einen kurzen aber wunderschönen Lauf genießen dürfen :-)




Der Winter wird schon erwartet


Im Tal Herbst...


...und auf dem Berg schon Winter!

Kommentare:

  1. Ach, liebe Anna, das darf doch nicht wahr sein, erst der Fuß, dann jetzt das Knie, das hast du nicht verdient - so ein Mist, ich verstehe deinen Unmut - das ist ja wirklich zum Weglaufen, aber du warst und hast genossen, ich freue mich für dich. Herrliche Herbstimpressionen bei dir in den Bergen - bald kommt der Winter.

    Ich wünsche dir von ♥, dass das mit dem Knie nur eine Eintagsfliege war und du bald wieder komplett beschwerdefrei unterwegs sein kannst.

    Ganz liebe Grüße an euch alle ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Margitta - das ist wirklich zum Weglaufen! ;-) Es hat mich wirklich sehr geärgert... heute war das Knie aber den ganzen Tag wieder ziemlich gut und ich hoffe auch, dass ich bald wieder beschwerdefrei unterwegs sein kann!! Danke!

      Bald kommt der Winter, am Montag soll es wieder mal bis in tiefen Lagen schneien...

      Ganz liebe Grüße zurück ♥

      Löschen
  2. Oh nein, nach deinem letzten Eintrag habe ich so für dich gehofft, dass es nun endlich bergauf geht! Da soll mal einer Laufverletzungen verstehen.... Aber ich kenne dieses Gefühl sehr gut, denn auch ich bin sehr verletzungsanfällig, und finde es schon "komisch" wenn ich mal ein paar Monate ohne größere Probleme durchlaufen kann.

    Ich hoffe dein Knie hat sich nur ganz kurz gemeldet nach dieser längeren Laufpause und lässt dich aber von nun an in Ruhe! Vielleicht war es einfach nur der Wiedereinstieg und die neuerliche Belastung durchs Laufen....ja, da kann man spekulieren bis man schwarz wird. Wieder regelmäßig zu dehnen ist aber keine schlechte Idee - ich wünsch dir einfach alles Gute für dein Knie und deinen Fuß! ich hoffe du kannst noch ein paar Herbstläufe machen bevor der erste Schnee ins Tal kommt! Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein, ja ungefähr so habe ich auch gedacht. Ja, Laufverletzungen soll mal einer verstehen... Ich bin eigentlich überhaupt nicht verletzungsanfällig und daher ärgert es mich umso mehr!

      Heute war das Knie schon wieder viel besser und ich hoffe wie du, dass es wirklich nur der Wiedereinstieg war - Überbelastung kann es ja jedenfalls nicht sein... ;-) Dehnen ist ein absolutes Muss für mich, da ich aber die letzte Zeit kaum gelaufen bin, habe ich auch kaum gedehnt...

      Viele werden es nicht werden, der Schnee soll am Montag schon wieder ins Tal kommen. Mal sehen wie lange er liegen bleibt.

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  3. Liebe Anna,

    manchmal ist es eine Seuche und dem einen Zipperlein folgt das nächste, allerdings bin ich sehr zuversichtlich, was die Kniebeschwerden angeht, da sie ja spontan wieder verschwinden und nicht beim Laufen zwingend auftreten. Also weiter mit Vernunft und Geduld ans Werk, ich drück die Daumen :-)

    Salut
    Christian

    PS: Hoffentlich geht es den Zwergen wieder gut!?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,

      ja, manchmal ist einfach der Wurm drin aber ich hoffe und denke auch, dass die Kniebeschwerden von alleine wieder verschwinden - heute habe ich kaum noch was gespürt... das ist hoffentlich ein gutes Zeichen. Ja, übertreiben werde ich es nicht, das Ganze schön langsam und mit Vernunft angehen!
      Vielen lieben Dank!! :-)

      Liebe Grüße Anna

      Den Kindern geht es auch langsam wieder besser, danke!!

      Löschen
  4. Bei dir ist aber wirklich der Wurm drin liebe Anna! Wenn ich dir nur irgendwie helfen könnte.......
    Aber wie du schreibst hattest du gestern wenigstens wieder einen guten Lauf mit tollen Bildern!
    Irgendwann wirst du auch wieder beschwerdefrei sein. Hoffentlich bald!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir ist wieder der Wurm drin! Oh, das ist sehr lieb von dir!! Vielen lieben Dank! :-)
      Ja, ich hatte gestern einen sehr schönen Lauf und das Knie habe ich heute kaum noch gespürt - das ist hoffentlich ein gutes Zeichen und ich hoffe auch, dass ich bald wieder beschwerdefrei laufen kann!! Mit so viele liebe Kommentare und so viel mentale Unterstützung muss es ja bald wieder klappen!!!

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  5. Oh, wie ich das kenne, wenn ein Problem durch das nächste abgelöst wird. Wenn der Frust steigt und man drauf und dran ist das Laufen hinzuschmeißen.

    Nicht einzuordnende Schmerzen haben mich auch schon fast zum Wahnsinn getrieben.

    AAAbbbeeerrr dadurch lernt man zu schätzen wieviel Freude schon die ersten, kurzen, beschwerdefreien Läufe bereiten können und welch großes Glück es ist, dass wir uns bewegen, Sport treiben und laufen können.

    Wir müssen nicht jeden Tag vor Dankbarkeit auf die Knie fallen, aber sich ab und zu bewußt zu sein kann auch nicht schaden :-)

    Ich drück Dir alle Daumen, dass es bald wieder für Dich rund läuft.

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich kenne das gar nicht... aber irgendwann soll wohl das erste Mal sein und danach schätzt man die beschwerdefreien Läufe, die verletzungsfreien Phasen und die Gesundheit noch mehr! Ja, Du hast absolut recht, ab und zu sich darüber bewusst zu machen, wie gut es uns doch geht und ein wenig Dankbar zu sein schadet nicht!

      Das Laufen hinschmeißen... so weit bin ich zum Glück (noch) nicht!! ;-) Vielen lieben Dank!! Bald, ja das hoffe ich auch!

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  6. Liebe Anna
    Ohje - das hört sich wirklich ziemlich lästig an :-( Gerade wenn Du bei einem normalen Lauf die ganze Zeit unbewusst darauf achtest, ob irgendetwas nicht passt, vergeht Dir wahrscheinlich schnell die Freude. Aber ich schicke Dir ganz viel Kraft, Energie und Gesundheit für die Knie, Füsse, Waden und überhaupt! Und bei so schönen Fotos, MUSS es eigentlich bald auch wieder besser laufen!
    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ariana,
      ja das ist wirklich richtig lästig!! immer darauf zu achten was zwickt und zwackt - auch wenn man es nicht will macht man es wie du schon schreibst ganz unbewusst! Die Freude am Laufen ist mir zum Glück noch nicht vergangen und ich hoffe, so weit wird es nicht gehen!

      Vielen lieben Dank!!! :-)))

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  7. Hej liebe Anna,

    da ist ja wirklich der Wurm drin. Ich hoffe, dass er bald gehen mag und du bald wieder 100% schmerzfrei Laufen kannst und dir somit neue Ziele stecken. Das neue Jahr wird besser, ich drück dir die Daumen.

    Liebe Grüße
    Belli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej liebe Belli,
      ja der Wurm soll sich über den Berg verziehen und nie mehr wieder kommen!! Das neue Jahr wird bestimmt besser - es muss...! ;-)
      Vielen lieben Dank!

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  8. Hallo Liebe Anna,
    es 'läuft' grad wirklich gar nicht bei dir :-(. Da kann und muss man auch zwischendurch mal die Luft raus lassen. Ich verstehe deine Verzweifelung. Und man kommt sich so hilflos vor. Weil man kann gar nix tun außer dir die Daumen drücken, das bald wieder die guten Zeiten anbrechen. Lass den Kopf nicht hängen und halt dich an die paar tollen Laufmomente wie den Lauf gestern :-).
    Die allerbesten Wünsche
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Helge,
      nein momentan läuft es gar nicht... Aber auch das wird wieder werden, irgendwann. Frustrierend ist es, aber wenigstens habe ich ja kein Trainingsverbot - man muss trotz allem versuchen es positiv zu sehen! und wie du schreibst, ich habe ja ab und zu sogar tolle Laufmomente gehabt :-)
      Ich bin froh um jeden Daumen! Vielen lieben Dank!!
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  9. Hallo Anna,

    Ich bin der Christian, bin 25 jahre jung

    und bin gestern auf deine Seite gestoßen und bin total begeistert, die Landschaft, die Bilder, deine Motivation und dein starker Wille der dir dein konstantes Training ermöglicht. Ich habe dieses Jahr angefangen zu Laufen und zwar komplett Barfuß, allerdings habe ich nicht so hübsche Waldwege wie du ;-)

    Ich hatte mal einen Bericht im Fernsehen gelesen (Die Geheimnisse des Perfeckten Läufers) und am selben Tag bei einem Fiat 500 Treffen hatte ein Pärchen die Vibram Fivefingers an. Die musste ich mir auch sofort kaufen und habe alle Konventionellen Schuhe entsorgt. Aber warum überhaupt Schuhe anziehen wenn der Mensch doch zum Barfußlaufen geboren wurde?

    Ich werde jeden Tag fitter und es macht richtig Spaß endlich das zumachen wofür wir geschaffen wurden

    Ich werde deine Blogs ab jetzt mit großem Interesse verfolgen und wünsche dir viel Erfolg mit all deinen Zielen.

    Gruß Christian

    PS: ich bin auch ein Zwilling ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christian,

      herzlich Willkommen auf meinem Blog! Schön dich zu lesen!! :-)

      Oh, danke schön, das freut mich natürlich sehr!! Ja, ich muss schon sagen, dass ich im Moment auch am allerliebsten Barfuß unterwegs bin. Die Fivefingers habe ich zwar (noch) nicht, aber ich denke es ist nur eine Frage der Zeit - wobei, die werden wahrscheinlich auch zu kalt sein im Schnee...

      Das freut mich sehr, dass auch du die Liebe zum Barfußlaufen gefunden hast und auch, dass du jeden Tag fitter wirst!! Ein schönes Gefühl!! :-)

      Mein einziges Ziel im Moment ist es wieder unbeschwert laufen zu können! Aber auch das werde ich irgendwie erreichen!! Vielen lieben Dank!

      Liebe Grüße Anna

      Oh, du bist auch Zwilling - wie schön!! :-)

      Löschen
  10. Guten Abend,

    Eben bin ich 2 km zur Bank gelaufen und wieder zurück, da ist mir wieder ein älterer Herr mit seinen beiden Junden entgegenspaziert, er meine: "immer noch barfuß?" ich sagte, "ja noch sind keine Minusgrade^^ aber die Sache mit dem Schnee werde ich auch auf jeden fall ausprobieren ;-)

    Ich muss dazu sagen, das ich 7 jahre lang überhaupt kein Sport gemacht habe, aber mittlerweile tuen mir meine Waden nach 45 minuten laufen nicht mehr weh wie am Anfang. Mein Ziel ist es irgendwann mal die 42 km Barfuß zu schaffen,... aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg und noch viele viele Kilometer...

    Gruß Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christian,
      Barfuß ist einfach am schönsten, da gebe ich dir absolut recht, aber irgendwie werde ich eine Lösung finden müssen, denn immer und überall geht es einfach nicht Barfuß, jedenfalls nicht hier in den Bergen ;-)

      Das ist sehr lobenswert, dass du nach 7 Jahre wieder angefangen hast und vor allem auch dabei geblieben bist. Wenn man aber den ganzen Vorteilen der Bewegung und das fit sein spürt, dann möchte man es irgendwie nicht mehr missen.
      Da bin ich ja sehr gespannt, 42 km Barfuß - das ist doch ein hoch gestecktes Ziel, aber sicher machbar! Ich wünsche dir alles Gute dabei!

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  11. Liebe Anna,

    jetzt habe ich gerade gemerkt, dass ich meinen Kommentar unter den falschen Beitrag geschrieben habe. Schnell nochmal hierhin kopiert:
    Mit großem Bedauern muss ich davon lesen, dass Du nun Probleme mit dem Knie hast. Ich kann sehr gut mitfühlen, wie es Dir geht. Zumal ich eine ähnliche Geschichte in diesem Jahr überstehen musste und noch mit den Nachwehen kämpfe.

    Wer erst einmal die Seuche hat, wird sie so schnell nicht mehr los. Das ist leider eine wesentliche Erkenntnis. Aber ich empfehle Dir, Dich durch das aufmuckende Knie nicht zu sehr frustrieren zu lassen. Laufe moderat weiter, dann wird dieser Schmerz wieder verschwinden. Und überprüfe nochmal, ob Du wirklich für Dich passende Schuhe trägst. Ich könnte mir vorstellen, dass nach dem vielen Barfußtraining der Fuß bzw. das Knie sich nicht mehr so ohne Protest in eine Zwangsstellung zwängen lassen will.

    Eine wirklich gute nachricht ist natürlich, dass der Fuß nicht mehr schmerzt. Das in den Körper hineinhören ist völlig normal und wird mit der Zeit nachlassen.

    Ich drücke sehr die Daumen. Schließlich weiß ichnoch gut von früher, was "Knie" bedeutet. Den Schmerz habe ich weggelaufen.

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rainer,
      ja ich habe dein Kommentar gesehen und gerade beantwortet! Dann kopiere ich doch auch meine Antwort schnell hierhin ;-)

      Ja, Du kannst sehr gut mitfühlen! Ich freue mich ja so sehr für Dich, dass es endlich wieder besser läuft!! und ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass der Spuck bei Dir jetzt auch wirklich vorbei ist!!

      Es ist in der Tat nicht ganz einfach, nicht frustriert zu werden, aber ich mache mein bestes! Ich bin ja trotz allem froh, dass ich kein Trainingsverbot mehr habe ;-) Und das mit den Schuhen habe ich mich auch überlegt - das werde ich auf jeden Fall überprüfen! Es ist wirklich ein ganz anderes Laufen ohne! und wenn man dann die schweren Schuhen wieder anziehen muss...

      Ja, wenigstens darf mich darüber freuen, dass mir der Fuß keine Probleme mehr macht! :-) Und das mit dem in sich hineinhören, das gehört wohl zu den Laufverletzungen dazu - ich weiß, Du kennst auch das zu genüge.

      Vielen lieben Dank!!
      Wie, du hast den Schmerz weggelaufen?

      Ganz liebe Grüße Anna

      Löschen