Samstag, 6. Oktober 2012

Höhenmeter :-)

Endlich habe ich wieder mal ein Paar Höhenmeter gemacht! Ein strahlend schöner Herbsttag heute und ich hatte am Vormittag die Möglichkeit eine kleine Runde zu laufen. Ich hatte zwar etwas Angst, dass es heute auch so zäh und anstrengend sein würde wie vorgestern, aber schon bei den ersten Schritten habe ich gemerkt wie leicht meine Beine waren :-) So habe ich mich gleich dafür entschieden den Berg hinauf zu laufen.

Bergauf laufen! Die ersten 15 Minuten bin ich gelaufen. Die Strecke ist stellenweise echt steil und nach 15 Minuten habe ich dann 2 Minuten gehen müssen. Dann wieder 3 Minuten laufen, 2 Minuten gehen und zum Schluss bin ich bis hinauf gelaufen, insgesamt 29 Minuten. Meine "Hausrunde" fast den ganzen Weg hinauf
g e l a u f e n - das erste Mal :-) Nächstes Jahr schaffe ich die ganze Strecke!!! ;-)

Als ich oben angekommen bin habe ich die Aussicht genossen und dabei meine dynamische Dehnübungen (ca. 10 Minuten) gemacht. Danach wieder abwärts, die Straße entlang. Unten angekommen noch einmal ein Stück hoch - dermal aber im gehen, laufen ging nicht mehr (sehr steil und müde Beine...) Wieder hinunter und nach Hause wo ich 10 Minuten gedehnt habe. Insgesamt heute: 7km und etwa 700Hm in 1h5Min :-)

Die Höhenmeter habe ich am Nachmittag schon gespürt in den Beinen. Es ist jetzt doch eine Weile her als ich Bergauf und -ab gelaufen bin. Seit dem Höhenhalbmarathon bin ich ja nur kürzere Strecken im Tal gelaufen. Mal sehen wie es weiter geht - morgen ist erst mal Pause, denn dann melden sie Regen und sogar Schnee bis auf 1500m...



Kommentare:

  1. Du bist wieder da - und wie in einer herrlichen Umgebung bei Sonnenschein und idealen Verhältnissen - schön. Ich finde es auch toll, wenn man nur bergauf oder bergab laufen kann,auch - oder gerade weil - es anstrengender ist, als flach zu laufen - wohnst du in den Bergen direkt ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin wieder da und ich bin so froh :-)

      Ich wohne in einem Tal wo es links und rechts bergauf geht :-))) Perfekt wenn man gerne Berglauf trainiert! Schwieriger wird es mit dem Laufen im Winter - dann kann man nur unten im Tal entweder Taleinwärts oder Talauswärts laufen und hat nicht so viel Abwechslung. Zum Glück gibt es ja andere Sachen, die man machen kann in den Bergen wenn es Winter ist und Schnee hat ;-)

      Löschen
  2. Bergauf laufen ist wirklich etwas ganz wunderbares vor allem dann wenn man von einer herrlichen Natur umgeben ist wie du.

    Vergesse bitte nicht deine Achillessehen regelmäßig zu dehnen die beim Berghoch laufen recht stark beansprucht werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solche Herbsttage wie diesen sind echt das Beste - vor allem wenn man Berg laufen kann ;-)!!!

      Danke für den Tipp! Die Waden und die Achillessehne dehne ich Regelmäßig - ja, eigentlich jeden Tag, mal beim Kochen, mal beim Zähneputzen ;-)

      Löschen
    2. Beim Zähneputzen ist gut... Das mach ich auch! :-) Immer schön frühs und Abends

      Löschen
  3. Du hast wirklich eine ganz wunderbare Laufkulisse und da komme ich mir mit meinen kleinen Berlinhügeln, die man in zwei Minuten hinter sich gelassen hat, direkt kindisch vor.
    Dann hoffen wir mal, dass es nicht so schnell Schnee gibt, damit du noch eine Weile bergauf laufen kannst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo und herzlich willkommen auf meinem Trainingsblog!

      Ja, die Laufkulisse hier ist wirklich wunderschön!!! Ich als Schwedin genieße und schätze sie nach 15 Jahren in den Bergen immer noch wie am ersten Tag :-)
      Der Schnee darf ruhig kommen, dann hole ich die Skier raus ;-)

      Löschen