Mittwoch, 24. August 2016

Es geht los…

…die ersten Laufschritte sind gemacht und es fühlt sich einfach herrlich an!!


Schon zwei Wochen vor der 6 Monatskontrolle habe ich bergauf immer wieder kurze Laufeinheiten eingelegt, einfach nur um zu testen was das Knie dazu sagt um eventuelle Beschwerden mit dem Arzt besprechen zu können. Zum Glück gab es keine Beschwerden zu besprechen – zumindest nicht vom Knie her, die Kondition lässt natürlich zu wünschen übrig… ;-)

Bei der 6 Monatskontrolle habe ich dann meine Gedanken mit dem Arzt besprochen, es müsste eigentlich schon möglich sein langsam anzufangen. Zumindest könnte ich doch bergauf laufen, da ist die Belastung auf dem Knie ja nicht sooo groß. Und eigentlich könnte ich ja vorsichtig im flachen auch anfangen und damit sich meine bergab-Muskeln sich auch wieder irgendwie zurück bilden, sollte ich vielleicht langsam anfangen auch bergab zu gehen. Doch, er sei einverstanden – allerdings muss ich immer noch bedenken, dass alles wahrscheinlich nicht vollständig abgeheilt ist - das kann bis zu 12 Monate dauern. Im flachen soll ich am besten auf weichem Untergrund anfangen und mit dem bergab laufen noch warten, das war mir aber schon klar.

So, die Erlaubnis hatte ich, nur fehlte mir die Zeit, und dann war auch langsam Zeit für Urlaub und Schwedenreise… naja, es eilte ja irgendwie nicht… Ich konnte es in Schweden aber trotzdem nicht lassen, sondern bin im flachen immer wieder ein paar Schritte gelaufen. Mal mit Turnschuhe und mal Barfuß im Rasen. Letzteres hat sich auf jeden Fall am besten angefühlt!

Wieder zurück aus dem Urlaub habe ich ja zwei Tage hintereinander zwei schöne bergab-Wanderungen gemacht und das Knie hat nicht gemeckert. Um Barfuß auf dem Rasen laufen zu können, muss ich mich aber ins Auto setzen und die 5 Minuten zum Fußballplatz im Tal fahren und danach wieder zurück. Das lockt nicht gerade nur um ein bis zwei Kilometer Laufen zu können...

...daher habe ich mich diese Woche am Montag das erste Mal seit langem angezogen um Laufen zu gehen. Ich bin raus, noch bis zur Straße gegangen und dort konnte ich es nicht mehr erwarten – im gemütlichen Laufschritt bin ich bergauf gestartet. Was für ein Gefühl, es fühlte sich an, als ob ich die ganze Zeit nichts anderes gemacht habe – zumindest die ersten 25 Meter, dann kam ich aber ordentlich ins Schnaufen… ok, da fehlt schon ein wenig Kondition. Weiter gelaufen wurde aber trotzdem! ;-)

Dann habe ich Bergintervalle gemacht...


...nein, es ist nicht so schlimm, wie es sich anhört ;-)

Dreimal bin ich das erste Stück ins Gauertal hinein (ca. 600 m auf ca. 90 Hm) hinauf gejoggt und dann wieder hinunter gegangen. Eigentlich wollte ich vorsichtig anfangen und nur zweimal hinauf, es war aber so schön, dass ich nicht aufhören konnte... Insgesamt war ich laufend und gehend ca. 4,5 Kilometer unterwegs gewesen – einfach ein herrliches Gefühl!!! :-)))

Und wie geht es mein Knie danach? Eigentlich gut. Es zwickt ein wenig vorne wo die Narbe ist, aber ich denke das darf nach der ungewohnten Belastung sein und ist nicht weiter schlimm :-) 

Natürlich habe ich auch passend zum neuen Knie neue Laufschuhe ;-) Es kann los gehen - natürlich schön langsam und vorsichtig, aber es kann los gehen!!! :-)))

Kommentare:

  1. Liebe Anna,
    toll, dass es jetzt auch bei dir losgehen kann! Es freut mich für dich!
    Ich selbst bin vor gut einer Stunde vom Training zurückgekommen. Auch bei mir zwickt es immer noch mal ein bisschen, aber wenn man vernünftig bleibt und ehrlich in sich hineinhört, sollte es wieder was werden!
    Ich wünsche es dir von Herzen!
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke lieber Manfred,
      ja es ist wirklich schön wieder langsam anfangen zu können!! :-)
      Ein wenig zwicken darf es schon am Anfang, ich denke wir können die guten von den schlechten "Schmerzen" unterscheiden und vernünftig bleiben wir auf jeden Fall ;-)
      Vielen lieben Dank!!
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  2. Liebe Anna,
    Schön, dass es wieder läuft.
    Du läufst.
    Egal, ob bergauf oder bergab. Hauptsache dass.
    Lass es so bleiben und alles Gute.
    Freut mich sehr für dich.
    LG
    Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank lieber Peter,
      ja es ist wirklich egal ob bergauf oder -ab - Hauptsache dass!! :-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  3. Guten Morgen, liebe Anna, was sind denn das für gute Nachrichten, damit habe ich ja gar nicht gerechnet, du siehst sehr gut aus, in den Laufklamotten sowieso - toll - endlich, freue mich sehr für dich - Hach !! ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Margitta,
      eine schöne Überraschung, nicht!! :-) Jetzt schon langsam anfangen zu dürfen.
      Daaanke ♥ es fühlt sich auch sehr gut an!!
      Sonnige Grüße nach oben

      Löschen
  4. Liebe Anna,

    auf diesen Post habe ich gewartet!!! Ich freue mich sehr für Dich. Toi toi toi für den Wiedereinstieg!

    Super!

    Ganz liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      glaube mir, ich habe auch darauf gewartet ihn schreiben zu dürfen!! ;-) Daaanke schön!!
      Sonnige Grüße aus den Bergen

      Löschen
  5. Liebe Anna,

    jaaaa! Das ist der Beitrag, auf den ich gewartet habe! :D
    Super, dass du die ersten Laufversuche hinter dir und ärztlich abgesegnet hast!
    Super - weiterhin viel Spass beim langsamen Wiedereinstieg! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Doris,
      ja Du hast ja schon von meinen Plänen gewusst ;-) Den Spaß werde ich bestimmt haben und ich werde auf jeden Fall langsam machen!!
      Ganz liebe Grüße Anna

      Löschen
  6. Yeah, liebe Anna! Die ersten Schritte sind gemacht, sieht super aus und fühlt sich bestimmt soooo toll an! :-)
    Aus leidvoller eigener Erfahrung kann ich nicht anders, als auch zur Vorsicht zu mahnen. Deine Gesamtfitness ist durch das viele Wandern sicher größer als die Belastbarkeit deines Knies - und leider mecktert so ein Knie oft nicht schon unterwegs, sondern erst mot Verzögerung, d.h. man merkt erst im Nachhineis, dass es zu viel war. Also: Schööön langsam machen - aber das weißt du ja!

    Die Daumen sind weiter gedrückt, ganz liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      es fühlt sich mehr als toll an!! :-)
      Danke für Deine Ermahnung, ich verspreche langsam und vorsichtig zu machen. Ich weiß es, aber es schadet nie ein wenig daran erinnert zu werden!
      Vielen lieben Dank!! :-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  7. Liebe Anna,
    oh wie schön das zu hören. Die Anna läuft wieder. :-)
    Mach schön langsam und pass gut auf dich auf.
    Und die Kondition kannst du vernachlässigen, die kommt von ganz alleine wieder :-)
    Liebe Grüße und viel Spaß
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      ich laufe wieder und es fühlt sich sehr gut an!! Langsam und aufpassen - auf jeden Fall!
      Ich habe gewusst da war was, danke dass Du mich wieder erinnert hast. Die Kondition kommt von alleine - ich freu mich schon darauf!! ;-)
      Den Spaß werde ich haben!
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  8. Liebe Anna,
    das klingt einfach super! Ich bin begeistert! Ich drücke Dir alle Daumen, dass es jetzt so weitergeht und Du Deine Kondition wieder bald zurückhast. Wirklich toll!
    Ganz liebe Grüße,
    Claudi

    PS: Wegen der Narbe... ich nutze da das Narbengel von Bepanthen https://www.bepanthen.de/de/produkte/narben-gel/?WT.mc_id=SEA_BTN_SCG&WT.tsrc=pm und finde es großartig! Vielleicht auch was für Dich? Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Claudi,
      es ist auch ein super Gefühl! und auch ich bin begeistert!! :-)
      Schön langsam aber sicher werde ich mir die Kondition wieder zurück holen! ;-)
      Vielen Dank für den Tipp mit der Creme, die werde ich mir holen!
      Ganz liebe Grüße Anna

      Löschen
  9. Liebe Anna,

    das liest sich großartig. Und Du bist so vorbildlich geduldig und vorsichtig. Guter Einstieg ins Laufen und weiter so viel gute Geduld.

    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      es fühlt sich einfach großartig an, wieder laufen zu können :-) Ich hoffe, dass ich auch weiterhin geduldig und vorsichtig sein kann und es nicht übertreiben werde - ich mache auf jeden Fall mein bestes!
      Vielen Dank, auch Dir weiterhin guter Einstieg ins Laufen!! :-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  10. Super, super, super! Und jetzt langsam und entspannt steigern. Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, danke, danke :-) Ja, langsam und entspannt - das ist wohl das schwere daran, aber ich werde mich bemühen!! ;-)

      Löschen
  11. Das sind ja ganz tolle Nachrichten :-) Ich freue mich sehr für dich, dass es endlich wieder losgehen kann. Auch wenn es (noch) keine weiten Strecken sind und etwas langsamer ist als du gewohnt bist. Aber der Anfang ist gemacht und es kann nur besser werden.
    Ich drück dir fest die Daumen, dass es so gut wie bisher für dich weitergeht. Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viiielen Dank, ja es wirklich sehr schön einfach eine Runde laufen gehen zu können auch wenn es natürlich noch nur kurze Runden sind. Der Anfang ist gemacht und so soll es weiter gehen - irgendwann bin ich dann wieder da, wo ich aufhören musste... ;-)
      Daumen drücken kann ich immer brauchen, danke!! :-))
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  12. Hallo, bin zufällig auf deine seite gestossen. Bin geländeläufer seit 15jahren. Und generell einfach sportler. 2 kinder, frau, und beruflich eher mehr verantwortung.

    Wenn ich mir deinen slogan mit dem alles unter einen hut bringen reinziehe komme ich sehr ins grübeln. Deshalb mein eintrag hier, möchte dir mal meine ansicht des ganzen zeigen:

    24h tag
    10h arbeit
    6h schlaf min.
    2h training inkl duschen
    2h hausarbeit inkl garten

    Ergibt 4h für kinder und ehe. (bloggen etc noch garnicht mit drin)

    Kinder schlafen aber 12h

    Also müssen die 4 h aufgeteilt werden in 2h vor 20:00 und 2h nach 20:00

    Vor 20:00 muss aber essen bereitet werden.

    d.h. weniger als 2h für 2 kinder pro tag

    worauf ich raus will: alles unter einen hut bingen ist negativ !!!! irgendwas bleibt zurück.
    darum: etwas wie arbeit wegzulassen weil die capa dazu fehlen würde, und mans eh nicht gscheit machen kann sehe ich positiv.

    Ausser man nutzt oma, kita ganztagsbetreueung, arbeitet halbtags oder läuft schlechter als 40min/10k. in diesem fall bringt man aber auch die 4 sachen nicht unter einen hut da ja alles nur so halbscharig geschieht. Läufste 40min/10k bleibt eben noch mehr haushalt oder ehe auf der strecke.

    Will dich keinesfalls angreifen, ist nur meine erfahrung und diskutiere gern über diese themen  !

    meine frau z.bsp läuft 39min/10k und arbeitet nicht. sprich ehe, kinder, haushalt und training geht grad noch rundum. arbeit wäre nimma möglich ausser man schiebt die family..

    also wennste nen zeitplan tip für mich hast mit meiner 40h woche und einer 39min-frau nächstes jahr für den arberland ultra zu trainieren, immer her damit :-)
    Gruß ausm bayerwald 


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo lieber Anonym aus dem Bayerwald,

      herzlich Willkommen auf meinem Blog.

      Vielen Dank für Dein Eintrag und Deine Ansicht des Ganzen.

      Mein Slogan ist vielmehr, „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“ ;-) und der Satz‚ ...alles unter einen Hut bringen…‘ ist für mich weder positiv noch negativ geladen, so ist eben das Leben. Familie, Kinder, Haushalt und Arbeit – da komme ich nicht drum herum und das Training brauche ich um mich wohl zu fühlen, ohne das Training würde ich den Rest nicht schaffen…

      Klar bleibt manchmal etwas auf der Strecke, aber deswegen möchte ich nicht auf das Training verzichten, und das wäre das einzige, was ich von meiner „To-Do-Liste“ streichen könnte. Alles muss nicht perfekt sein, man muss einfach Prioritäten setzen. Zum Beispiel gehe ich lieber eine Runde laufen, als meine Fenster zu putzen – die Fenster kann ich zu einem späteren Zeitpunkt auch putzen und das Laufen hat eine höhere Priorität als immer putzsaubere Fenster ;-) An ein Marathontraining ist im Moment allerdings nicht zu denken, denn das wäre viel zu Zeitaufwändig. Deswegen leidet mein Training nicht…

      Ich schaue einfach, dass ich alles, was für mich wichtig ist, unter einem Hut bekomme ohne auf etwas verzichten zu müssen und das klappt meist recht gut – „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“… :-)

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
    2. ..das mit den fenstern mal sein zu lassen find ich cool. genau das meinte ich und genau so sehe ich das auch. :-) :-)
      nur so gehts.
      kenne nur schon zu viele "alles perfekt sein muss opfer".
      wünsch dir viel spass weiterhin bei der schönsten nebensache der welt (laufen). und übrigens, ganz schön flotte pace wenn ich an den arlberg-panorama denke. respekt

      Löschen
    3. Ja, nur so geht´s, sonst macht man sich innerhalb von kurze Zeit kaputt!
      Danke, den Spaß werde ich haben ;-)
      Von den Pace kann ich im Moment nur noch träumen... er kommt aber wieder, bestimmt!! :-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  13. Hallo Anna,

    jetzt habe ich auch mal wieder hier gelesen. Ich hoffe du bist immer noch gut unterwegs in den Bergen und es geht weiter aufwärts! Ich freue mich für dich, dass das Knie soweit wieder etwas laufen zulässt.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Roni,
      schön langsam und vorsichtig, aber ja ich bin noch gut unterwegs und es geht immer weiter aufwärts! :-)
      Vielen Dank!! Ich freue mich auch! :-)))
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  14. Liebe Anna,

    ich hoffe sehr, Dir ist der Wiedereinstieg tatsächlich ohne Probleme geglückt. Das wünsche ich Dir sehr. Die Freude über die ersten Laufschritte kann ich bestens nachvollziehen.

    So vorbildlich, wie Du Dich verhalten hast, sollte nicht zu viel schief laufen, sofern Du es nicht übertreibst.

    Viel Spaß und besonders liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rainer,

      vielen Dank, ich mache im Moment einfach sehr langsam - denn auch wenn ich vom Arzt das ok habe, ich sollte ja eigentlich erst nach 9 Monate anfangen und richtig abgeheilt ist das Ganze ja erst nach etwa 12 Monate... Daher mache ich mir kein Stress, das ist es nicht Wert!

      Trotzdem genieße ich jeden Schritt den ich laufend machen kann sehr - diese Freude kannst Du bestimmt sehr gut nachvollziehen.

      Vielen Dank, den Spaß habe ich auf jeden Fall und auch Dir sind die Daumen fest gedrückt, dass es im Oktober auch langsam aber sicher wieder los gehen kann!!

      Ganz liebe Grüße Anna :-)

      Löschen