Donnerstag, 4. April 2013

Sackgassen

Ganz ungewohnt diese Woche, mein Franky-Workout habe ich gestern schon gemacht und heute erst der Dauerlauf - aber eigentlich ist es ja egal wann ict was mache, Hauptsache ich mache ;-)

Heute bin ich zuerst den Fahrradweg entlang (wo es jetzt gar kein Schnee mehr hat) bis zum Nachbardorf. Dort wollte ich eine neue Runde testen. Ich weiß, dass man irgendwo im Wald zurück kann, nur nicht genau wo. Als ich mal auf der anderen Seite vom Tal den "Dorfbergstraße" hoch bin, habe ich hinüber geschaut und ich habe eine Straße gesehen. Den wollte ich heute finden. Ich bin sogar an einem Schild vorbei, das angegeben hat in dieser Richtung geht es durch den Wald zurück zu meinem Dorf. Danach fand ich aber gar keine Beschilderung mehr. Ich bin zu der Straße hinauf, den ich gesehen hatte. Das war aber nur eine Forststraße. Egal - ich schaue gerade wie weit, dass ich komme, dachte ich. Natürlich war es eine Sackgasse und ich musste umdrehen. Danach bin ich auch die zweite Forststraße entlang und auch der war natürlich eine Sackgasse... :-(

Die Forststraßen waren aber sehr schön zu laufen, Schneefrei und es beginnt so langsam auch aus dem Wald nach Frühling zu riechen, nach Wald – ich liebe den Geruch! Den ganzen Winter über, riecht man hier gar nichts - der Boden ist gefroren und mit Schnee bedeckt. Jetzt habe ich das Gefühl, dass die Natur nur noch auf ein bisschen Sonne und ein bisschen Wärme wartet - dann wird alles hochschießen und aufblühen. Ich freue mich darauf!!! 

Nach der zweite Sackgasse hatte ich dann keine Lust mehr im Wald rumzulaufen, denn es dämmerte schon und ich will keine Verletzung riskieren. Also bin ich wieder runter ins Tal und nach Hause. 


Apropos Verletzung, nach dem Lauf habe ich jetzt Schmerzen in der linke Wade, bzw. Übergang Wade-Achillessehne. Ich hoffe wirklich, es ist nichts Schlimmes und dass es morgen wieder besser ist! Seit ich letzten Sommer Probleme hatte, dehne ich die Waden ja immer ganz brav... ich dehne überhaupt sehr brav...! Hmmm. Mal sehen was daraus wird! Morgen ist jedenfalls Ruhetag und den werde ich ausnutzen um die Füße etwas hoch zu legen ;-)

Kommentare:

  1. Kann natürlich viele Gründe haben wenn dein Waden-Achillessehnen Bereich schmerzt. Eins ist aber klar: Lieber einen Tag mehr Pause machen. Das Dehnen eventuell erst mal lassen und nur ein wenig massieren! Wird schon wieder!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es kann viele Gründe haben und du hast vollkommen recht - lieber einen Tag mehr Pause machen. Mein langer lauf diese Woche ist für den Sonntag eingeplant, aber wenn ich nicht ganz schmerzfrei bin, werde ich den aussetzen! Lieber einen langen Lauf weniger... Mal sehen, es ist heute schon etwas besser.

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
    2. Möchte auch noch meinen Senf zur Blackroll dazu geben!
      Ich besitze die Blackroll auch. Allerdings gleich die Orange! Ist die härteste von allen. Tut am Anfang wirklich sehr weh wenn man über verspannte Stellen rollt aber mit zunehmender Anwendung wird es immer besser! Du wirst es spüren! :-)

      Löschen
    3. Das war ja klar, dass du die härteste von allen hast... ;-) (die habe ich auch bestellt glaube ich ;-) hihi)

      Ich bin sehr gespannt, mittlerweile schwärmen so viele davon, dass ich es kaum erwarten kann :-)

      Löschen
    4. Dann bist du genauso hart! :-)

      Löschen
    5. Natürlich!! Harte Schale und weicher Kern, genauso wie du! ;-)

      Löschen
  2. Liebe Anna,
    ich sag nur Blackroll, gerade bei Beschwerden an den Übergängen von den Sehnen zum Muskelbauch wirkt die Blackroll Wunder, probier es mal aus, ich war anfangs auch skeptisch, nutze sie aber inzwischen fast täglich :-)
    Wege finden ist mein Lieblingshobby, manchmal muss man sehr lange suchen, v.a. wenn auf den Karten nichts verzeichnet ist. Ich konnte so in den letzten Jahren ein tolles Netz von schmalen Trails und Pfaden verzeichnen, die ausser mir nur wenige Biker und v.a. Jäger benutzen, macht Spass, manchmal aber auch frustrierend...

    Salut
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,

      du bist jetzt der Zweite der in zwei Tagen, der über den Blackroll schwärmt - und in den Kommentare weiter unten sind sie auch begeistert. Ich habe jetzt einen Bestellt und werde ihn ausprobieren :-) Vielen Dank für den Tipp!

      Ja, das mache ich auch gerne, Wege suchen und finden, aber es war schon etwas frustrierend gestern, dass ich den richtigen Weg nicht gefunden habe - ich weiß ja dass es einen gibt... Im Dunklen ist nicht gut suchen, aber ich werde ihn schon ausfindig machen :-)

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
    2. Hier findest Du dann auch die passenden Übungen:

      http://www.triathlon.de/blackroll-die-zehn-besten-ubungen-45347.html

      Viel Spass

      salut
      C.

      Löschen
    3. super! Vielen Dank :-)

      Ja, die erste Übung ist glaube ich genau das richtige für mich und einige anderen interessante habe ich auch gesehen!

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  3. Hallo Anna,

    wie Christian empfehle ich auch die Blackroll. Ich nutze diese regelmäßig für die Waden- und Oberschenkelmuskulatur. Tat am Anfang etwas weh, aber nach ein paar mal rollen war alles super. Ich traue mich auch nur selten neue Strecken zu laufen, weil ich Sorge habe mich zu verlaufen ,hihi. Meine nächste Pulsuhr hat dann eine Zurück zum Start Funktion :-)
    Also dann schön Füsse hochlegen, entspannen und dann geht es weiter. So kleine Wehwechen werden in der Marathonvorbereitung bestimmt noch ab und zu auftreten. Aber das schaffst du schon.
    Viele Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karina,

      danke für den Tipp! Ein Blackroll ist schon bestellt! :-)

      Ich habe keine Angst mich zu verlaufen, aber so eine Uhr mit Zurück zum Start Funktion wäre vielleicht gar nicht so schlecht ;-) hihi

      Ich denke auch, dass wir nicht das letzte Wehwechen in den kommenden Wochen sein - ich hoffe nur, es geht bald wieder vorbei!

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  4. Oje :-( Mit der Achillessehne hatte ich bis jetzt zum Glück noch nie Probleme, dafür hatte ich schonmal eine Wadenzerrung. Mein Arzt sagte mir damals, ich soll im im Schmerzzustand auf keinen Fall dehnen, lieber Massieren (Querfriktionsmassage) und hab auch eine Physio mit Massagen und Reizstrom bekommen. Natürlich hoffe ich, dass du keine Zerrung hast!!!
    Ich habe zwar keine Blackroll, sondern eine "normale" Schaumstoffrolle (vielleicht ist da eh kein Unterschied zu beiden...), aber die benutze ich auch ganz oft für die Waden und IT-Band. Ist bestimmt eine gute Investition!
    Ich wünsch dir gute Besserung und einen schönen Start ins Wochenende!!! lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe auch, dass ich keine Zerrung habe, aber ich tippe eher auf Überanstrengung. So viel Bergauf laufen geht schon an den Waden und Achillessehnen. Es ist heute schon etwas besser und den Blackroll habe ich heute bestellt. Er kostet ja nicht aller Welt und wenn er so gut ist wie oben beschrieben, ist es ja wie du auch sagst eine gute Investition.

      Vielen Dank und dir auch einen schönen Start ins Wochenende!
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  5. Liebe Anna,
    ich habe Deinen Blog eben erst gefunden und finde es ganz toll, was Du machst. Ich möchte dieses Jahr auch meinen ersten Marathon laufen, aber ich wohne schon mein ganzes Leben im Flachland... fürs Berglaufen hast du meinen vollen Respekt!

    Liebe Grüße,
    Vicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Vicky,

      und herzlich Willkommen auf meinem Blog!

      Ja nur die Marathonvorbereitung ist eine Reise und ich freue mich schon darauf den Marathon laufen zu dürfen! :-)

      Mir geht es genau wie dir, alle die einen flachen, monotonen Asphalt-Marathon laufen haben meinen vollen Respekt! D a s stelle ich mir sehr anstrengend vor! ;-)

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  6. Hallo, liebe Anna, kurz mal aus der Horizontalen in die Vertikale, um nach dir zu sehen, ich mag auch die Düfte, die der kommende Frühling mit sich bringt, am schönsten ist es im Mai, wenn alles grünt und blüht.

    Blackroll kann ich dir auch wärmstens empfehlen, nutze ich immer, ab besten ist der Effekt, wenn man direkt nach dem Laufen über Gesäß, Oberschenkel und Waden rollt, ein gutes Gefühl.

    Ganz liebe Grüße von der Ostsee, langsam, sehr langsam komme ich wieder zurück in unsere Welt !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Margitta,

      schön, dass es dir mittlerweile besser geht und du Kraft hast bei mir vorbei zu schauen!! :-) Ja, die Düfte - jetzt kommen sie endlich schön langsam! Ich freue mich so sehr darauf!

      Danke für den Tipp! Das kann ich mir vorstellen, dass der Blackroll nach dem Laufen gut tut! Ich kann es kaum erwarten bis er da ist ;-)

      Ganz ganz liebe Grüße zurück an der Ostsee, eine große virtuelle Umarmung und gute Besserung!! Hoffentlich bist bald wieder zurück!!

      Löschen