Dienstag, 15. Januar 2013

Halsweh hin oder her...

...vom Abwarten wird es auch nicht besser... Salzwasser gurgeln und Salbeitee trinken in aller Ehre, aber ich will mich jetzt endlich bewegen!!!

Eigentlich hatte ich mir fest vorgenommen, gestern mit dem Training anzufangen - trotz Halsweh. Der Arzt hat sich mein Hals am Freitag angesehen, nur etwas gerötet, nichts Schlimmes hat er gesagt. Und ich habe ja nur Halsweh, sonst bin ich fit. Klar bin ich abends immer müde, aber ich stehe ja seit neustem auch immer um 5.30 auf und daran muss ich mich ja auch wieder gewöhnen. Das Halsweh ist "nur" ein "Schluckweh" - der eine Tag ist es besser, am anderen wieder schlimmer. So ging es mir Ende letzte Woche eigentlich super und ich dachte, endlich ist es vorbei. Dann ist es am Wochenende doch wieder gekommen und am Sonntagabend war es rechts ganz schlimm. Ich habe es bis ins Ohr gespürt jedes Mal als ich geschluckt habe. Gestern war es links, fast noch schlimmer als rechts am Tag davor. Ich habe kaum schlucken können und mir hat der Zunge und das linke Ohr jedes Mal als ich schlucken musste auch noch weh getan... :-( Daher habe ich das Training doch noch um einen Tag verschoben.

Heute Abend war ich mit meiner Lauffreundin verabredet und zum Glück war der Hals heute auch wieder ein bisschen besser. Also sind wir bei etwa -3 Grad und leichter Schneefall los.
8 wunderschöne gemütliche "tratsch"-Kilometer ;-) ich habe jeden Schritt so was von
genossen :-))) Aber ich habe nach 6-7 km schon gespürt, dass ich die letzten 4 Wochen nichts gemacht habe... da haben sich die Oberschenkelmuskulatur schon gemeldet. Ob ich morgen Muskelkater bekomme... ;-) Hihi! Krafttraining steht auf jeden Fall auf dem Programm in Zukunft!!!

Als ich nach Hause kam war ich von außen und innen ziemlich nass - verschneit und verschwitzt - und da ich nicht auskühlen wollte, habe ich nur ganz kurz 5 Minuten gedehnt, das werde ich beim nächsten Training besser machen müssen! heute war mir der warme Dusche aber viel wichtiger ;-)

Jetzt noch einen Salbeitee trinken - mal sehen was der Hals so macht...

Was sind Euren besten Tipps gegen Halsweh?

Kommentare:

  1. Hallo,liebe Patientin,

    dich hat es wirklich richtig erwischt, und es nimmt anscheinend kein Ende, Halsschmerzen sind öde und können einem alles vermiesen, arme Anna, du hast mein vollstes Mitleid.

    Dehnen danach ist in diesem Zustand nicht wichtig, schnell raus aus den nassen Klamotten und noch schneller unter die Dusche, dehnen kann man auch noch später !!

    Gegen Halsschmerzen hat sich bei mir das Gurgeln mit Chinin-Tabletten und Dampfbad bewährt, beides ist nicht besonders lustig, aber es wirkt.

    Ganz liebe eisige Grüße von der See und gute, gute Besserung, irgendwann muss der Fluch doch von dir weichen !! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Margitta,

      ich will es ja nicht verschreien, aber das ganze Gejammer von mir hat vielleicht doch geholfen - der Hals fühlt sich heute ganz ok an. Ich hoffe hoffe, dass das Schlimmste jetzt vorbei ist!

      Wenn man so lange Halsweh hat, probiert man alles aus, und sollte es jetzt doch nicht gut werden werde ich deine Tipps ausprobieren! Danke!

      Ganz liebe schneeige Grüße zurück!! :-)

      Löschen
  2. Dein Halsweh ist aber auch hartnäckig! Bei mir ist der Hals aber auch sehr empfindlich, dagegen habe ich so gut wie nie Schnupfen! Wenn ich merke, dass sich mein Hals "komisch" anfühlt, so als würde eine Erkältung im Anflug sein, gurgel ich mehrmals am Tag mit Salzwasser. Aber das mache ich, wie gesagt, sofort wenn sich auch nur der kleinste Schmerz bemerkbar macht. Oder auch mit Salzwasser inhalieren. Das wirkt bei mir immer Wunder. Tabletten oder diese ganzen Bonbons gegen Halsweh kann ich dir leider gar nicht empfehlen, da ich selber nie welche nehme, weil ich sie nicht vertrage (die meisten enthalten Sorbit und da dreht sich mein Magen um...). Auch von mir nochmals gute Besserung!!!!! lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so etwas Hartnäckiges hatte ich bisher noch nie... Ich bin sonst auch nicht besonders empfindlich. Salzwasser ist super, das hilft meistens schon, wenigstens für den Moment.

      Vielen Dank!

      Löschen
  3. Halsschmerzen kann ich auch überhaupt nicht ertragen aber das hätte mich nicht vom Sport treiben abgehalten sofern ich körperlich in Ordnung bin.
    Beim Dehnen muss ich Margitta recht geben. Lieber erst geduscht und dann gedehnt!
    Jetzt hoffe ich für dich das du die letzten Reste deiner Beschwerden durch den Lauf losgeworden bist. Irgendwann ist es dann ja auch mal gut! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hatte ja nur Angst, dass es Angina sein könnte. Mit Angina darf man n i c h t trainieren! Aber das hat der Arzt ja am Freitag ausgeschlossen. Daher werde ich jetzt weiter trainieren, außer ich bekomme wieder solch schlimme Schmerzen (was wir natürlich nicht hoffen).

      Ja, die Waden habe ich beim Zähneputzen gedehnt ;-) und ich werde dann nach meinem nächsten Training genauer dehnen.

      Ich traue mich aber heute schon ein bisschen positiver zu sein, da das Halsweh nach dem Laufen gestern gar nicht schlimmer, sondern sogar etwas besser ist. Vielleicht geht es jetzt endlich in der richtigen Richtung...
      Hoffen wir es, denn wie du sagst: "Irgendwann ist es ja auch mal gut!!" :-)

      Löschen